Sie sind hier:
  • Hattig begrüßt Bereitschaft der Lloyd Werft, sich bei SSW zu engagieren

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Hattig begrüßt Bereitschaft der Lloyd Werft, sich bei SSW zu engagieren

09.09.2002

Wirtschafts- und Häfensenator Josef Hattig begrüßt die Entscheidung des Beirates der SSW Fähr- und Spezialschiffbau GmbH, der Lloyd Werft im Rahmen einer Geschäftsbesorgung die Geschäftsführung dieses traditionsreichen Bremerhavener Unternehmens zu übertragen.


Hattig: „In einem sehr schwierigen Wettbewerbsumfeld ist die gegebene und strukturelle Perspektive der SSW neu zu ordnen. In dieser Situation Kräfte zu konzentrieren, entspricht unternehmerischer Verantwortung und stärkt die Möglichkeiten einer zukunftsfähigen Gestaltung, vor allem für das Kerngeschäft der SSW. Diese Bemühungen sind auch standortbezogen zu begrüßen.“


Die unternehmerische Federführung durch die Lloyd Werft wird, so hofft Hattig, es auch den beteiligten Banken erleichtern, ihren eigenen und notwendigen Beitrag verantwortlich zu leisten.


Senator Hattig erklärte weiter, dass er in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung der Lloyd Werft und den Gesellschaftern der Werften stehe. Hattig abschließend: „Es ist mit aller Energie erforderlich, die Grundlagen zu schaffen, auf denen tragfähige Konzepte erarbeitet und umgesetzt werden können.“