Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • 10 Jahre Stadt der Wissenschaft – Quante-Brandt: "Wissenschaft genießt bei Bürgerinnen und Bürgern große Anerkennung"

Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz

10 Jahre Stadt der Wissenschaft – Quante-Brandt: "Wissenschaft genießt bei Bürgerinnen und Bürgern große Anerkennung"

19.09.2015

Wissenschaftssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt hat anlässlich des Bürgerfestes zum Jubiläum "10 Jahre Stadt der Wissenschaft" die Bedeutung des Wissenschaftstransfers hervorgehoben. Auf dem Bürgerfest nahe des Wesertowers besuchte sie heute (Samstag, 19.9.2015) die Forschungsmeile, auf der sich die Forschungseinrichtungen des Landes Bremen noch bis Sonntag (20.09) präsentieren.

"Die Wissenschaftsvermittlung hat in Bremen und Bremerhaven Tradition", so Senatorin Quante-Brandt. "Seit vielen Jahren zeigen sich die Forschungseinrichtungen und die Hochschulen der Öffentlichkeit. Dies trägt dazu bei, dass die Wissenschaft in Bremen eine hohe Anerkennung genießt."

Das erfolgreiche Zusammenspiel von Wissenschaft und Wirtschaft in den Städten Bremen und Bremerhaven habe vor zehn Jahren die Jury des Stifterverbands beeindruckt und sei seitdem kontinuierlich weiterentwickelt worden. "Der Transfergedanke wird in Bremen hoch gehalten", so die Senatorin.

Sie nannte die Ansiedlung des Technologieparks in unmittelbarer Nähre zum Universitätscampus sowie Forschungsbereiche wie beispielsweise die Material- oder Meereswissenschaften, die Raumfahrt und Logistik, die eng mit der ortsansässigen Wirtschaft zusammenarbeiteten. Heute seien die Schnittmengen von Wissenschaft und Wirtschaft noch größer geworden. Besonders deutlich werde das an den Innovationsclustern Luft- und Raumfahrt, Windenergie und Maritime Wirtschaft/Logistik, die ohne den Anteil der Wissenschaft so nicht denkbar wären.

Die Auszeichnung "Stadt der Wissenschaft" habe Bremen darin bekräftigt, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Die Hochschulen seien bei der Bevölkerung bekannt und auch das "Haus der Wissenschaft", das aus dem Wettbewerb hervorgegangen sei, lade die Bremer Bürgerinnen und Bürger ein, sich über ein breites Angebot von Ausstellungen und Vorträgen ein Bild der aktuellen Forschung zu machen. Senatorin Quante-Brandt: "Im Land Bremen haben wir ein hervorragendes Hochschulsystem und viele exzellente außeruniversitäre Forschungsinstitute. Natürlich freue ich mich darüber, dass viele Bürgerinnen und Bürger sich dafür interessieren."