Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Senator Hattig: „Bremen behauptet sich in schwierigem konjunkturellen Umfeld“

19.02.2002

1,2 Prozent Wirtschaftswachstum

Zu den heute (19.02.02) vom Statistischen Landesamt veröffentlichten Wachstumszahlen (sh. Senatsinformationen, 5. Ausgabe) erklärt der Senator für Wirtschaft und Häfen, Josef Hattig: „In einem schwierigen konjunkturellen Umfeld ist die Wirtschaft im Land Bremen mit 1,2 Prozent erneut überdurchschnittlich gewachsen. Gemeinsam mit Baden-Württemberg belegen wir vor Bayern den dritten Platz. Die Fakten zeigen: Das Land Bremen setzt seine positive Entwicklung fort.“

Bereits Anfang dieses Monats wurden vorläufige Berechnungen zur Entwicklung des Arbeitsmarktes veröffentlicht. Die Zahl der Erwerbstätigen ist danach im vergangenen Jahr um 0,4 Prozent (absolut: + 1.600 Arbeitsplätze) gestiegen und liegt damit ebenfalls über dem Bundesdurchschnitt.

Der Zwei-Städte-Staat sei auch zukünftig ein verlässlicher Partner für die Wirtschaft. „Die Wirtschaftspolitik im Land Bremen schafft attraktive Rahmenbedingungen für Wachstum, Beschäftigung und Investitionen“, sagte Hattig abschließend.