Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Staatsrat Strehl begrüßte neue Nachwuchskräfte für die bremische Verwaltung

31.08.2015

96 Nachwuchskräfte für die öffentliche Verwaltung der Freien Hansestadt Bremen hat Dietmar Strehl, Staatsrat der Senatorin für Finanzen am vergangenen Montag (31.08.2015) in der Oberen Rathaushalle freigesprochen. Darunter fallen Justizfachangestellte, Absolventen des Studiengangs Public Administration/DSPA, Verwaltungsfachangestellte, Verwaltungsfachwirtinnen und -fachwirte, sowie im Rahmen des Nachwuchspools neu eingestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bremischen Verwaltung mit abgeschlossenem Studium in Bachelor- und Masterstudiengängen. Er gratulierte ihnen zur bestandenen Abschlussprüfung bzw. Laufbahnprüfung oder Fortbildungsprüfung und freute sich darüber, dass die Absolventinnen und Absolventen in das Beamtenverhältnis oder als Tarifbeschäftigte in der bremischen öffentlichen Verwaltung eingestellt werden.

, jpg, 385.4 KB

Staatsrat Strehl ermunterte die Absolventen zu einem lebenslangen Lernen. Er betonte: "Dies ist der Schlüssel zur Innovation und beruflicher Zufriedenheit." Als Beleg dafür wurden zehn Prüfungszeugnisse über die bestandene Fortbildungsprüfung zur Verwaltungsfachwirtin bzw.zum Verwaltungsfachwirten von ihm übergeben. Die Studentinnen und Studenten haben berufsbegleitend erfolgreich den Aufstieg in den gehobenen Dienst absolviert.

Strehl appellierte an die Nachwuchskräfte, dass sie "die Herausforderungen mit hoher Motivation und Engagement annehmen und nicht bereits bei ersten Widerständen oder Problemen aufgeben. Die bremische Verwaltung ist darauf angewiesen, dass die Absolventen mit ihren frisch erworbenen und gerade in der Prüfung nachgewiesenen Kompetenzen die Arbeit Bremens bereichern."

Zum Abschluss an die Feierstunde überreichte Staatsrat Strehl die Urkunden für die Beamtinnen und Beamten sowie die Prüfungszeugnisse.

Foto: Senatspressestelle