Sie sind hier:

Der Senator für Justiz und Verfassung

Ausstellung „700 Jahre Bremer Recht“ schließt ihre Pforten

26.01.2004

Wer noch nicht da war, muss sich beeilen: Mit einer Finissage wird das Staatsarchiv Bremen am kommenden Freitag, dem 30. Januar 2004, seine bereits um zwei Wochen verlängerte Ausstellung „700 Jahre Bremer Recht“ schließen. Zu dieser Finissage, die um 13 Uhr beginnt, lädt Bürgermeister Dr. Henning Scherf - zugleich Senator für Justiz und Verfassung - herzlich ein. Prof. Dr. Alfred Rinken, Präsident des Staatsgerichtshofes der Freien Hansestadt Bremen, spricht in einem Vortrag zum Thema „Bremer Recht - Kontinuitäten und Diskontinuitäten“.


Am 1. Dezember 1303 hatte der Bremer Rat die erstmalige Kodifikation des Bremer Stadtrechts in Auftrag gegeben. In den folgenden Jahrhunderten entstanden zahlreiche - zum Teil sehr aufwändige - Abschriften des Bremer Rechts. In der anlässlich des Jubiläums des Bremer Stadtrechts seit dem 1. Dezember 2003 gezeigten Ausstellung werden diese mittelalterlichen Stadtrechtshandschriften erstmalig gemeinsam gezeigt und der Öffentlichkeit zusammen mit kostbaren Stücken aus der ehemaligen Dombibliothek und aus anderen Archiven und Bibliotheken präsentiert.


Die Ausstellung ist bis zum 30.01. geöffnet: Dienstag und Mittwoch 9.oo bis 16.oo Uhr, Donnerstag 9.oo bis 20.oo Uhr. Kontakt: Dr. Günther Rohdenburg, Staatsarchiv Bremen, fon 361 4452, e-mail guenther.rohdenburg@staatsarchiv.bremen.de