Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Fußballmatch zwischen dem Bremer Fanclub von Galatasaray und Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Bremen

Der Senator für Justiz und Verfassung

Fußballmatch zwischen dem Bremer Fanclub von Galatasaray und Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Bremen

31.08.2001

Am Samstag, 1. September, wird die Mannschaft des Galatasaray Sport- und Fan–Club Bremen e.V. ein Fußballfreundschaftsspiel gegen eine Insassenmannschaft der Justizvollzugsanstalt Bremen bestreiten. Das Spiel, dass auf Initiative des Fan–Clubs organisiert wird, findet auf dem Sportplatz der JVA Oslebshausen statt. Zunächst wird Anstaltsleiter Dr. Manfred Otto die Gäste offiziell begrüßen. Anstoß ist dann um 13:45 Uhr. Auf Seiten der Gefangenen gehören der Mannschaft 14 Spieler aus unterschiedlichen Nationalitäten an.

Da Sport bekanntlich hungrig und durstig macht, sind alle Teilnehmer im Anschluss an das Spiel zu einem gemeinsamen Grillfest eingeladen. Dabei werden die Gäste den gegnerischen Spielern aus der JVA auch kleine Geschenke überreichen. Die Finanzierung des Treffens wird vom Fan–Club übernommen, der dafür in den eigenen Reihen Spenden gesammelt hat. Der Galatasaray Sport- und Fan–Club Bremen besteht aus 60 Mitgliedern und ist der erste Fan–Club des türkischen Fußballvereins, der sich 1997 in Europa gründete.

Anstaltsleiter Otto freut sich über die sportliche Begegnung: „Außenkontakte dieser Art sind nicht nur eine Bereicherung unseres Freizeitangebotes, sondern sie sorgen auch für Transparenz der JVA nach außen. Besonders angetan bin ich von dem großen persönlichen Engagement unserer Gäste. Ich hoffe, die Begegnung wird für beide Seiten ein positives bleibendes Erlebnis.“