Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Konzepte zur Gewaltprävention in der Pflege - Einsendeschluss: 31. Juli 2015

07.07.2015

Besondere Konzepte zur Gewaltprävention in der Pflege sollen auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet werden. Einen entsprechenden Aufruf startet das Bremer Forum gegen Gewalt in Pflege und Betreuung, das seit elf Jahren in Bremen die Präventionsarbeit ausbaut. Die Auszeichnungen der Konzepte sollen im Rahmen des diesjährigen Fachtags Gewaltprävention am 8. Oktober 2015 – veranstaltet von der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen – verliehen werden. Beteiligen können sich alle ambulanten professionellen Pflegedienste, persönliche Assistenzen, die Dienstleistungszentren, Selbsthilfegruppen, Nachbarschaften und Freundeskreise. Konzepte der stationären Pflege waren bereits beim letzten Fachtag im Jahr 2013 ausgezeichnet worden, in diesem Jahr steht der ambulante Bereich im Mittelpunkt.

Der Begriff "Gewalt in Pflege und Betreuung" wird dabei weiter gefasst als man vermuten könnte: Auch Demütigung, finanzielle Ausbeutung, mangelhafte Pflege, Unterbindung der Selbstbestimmung, Manipulation, Eingriff in die Privatsphäre, unzureichende pflegerische und medizinische Versorgung zählen dazu, sowie selbstverständlich sexuelle Gewalt und tätliche Angriffe.

Bewerbungen bitte senden an das Bremer Forum gegen Gewalt in Pflege und Betreuung, Mail: bremer-forum-gegen-gewalt@web.de.

Rückfragen sind möglich unter den Telefonnummern 0421-6381252 (Insa Helmken) oder 0421-3477374 (Adele Ihnen).

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2015

Wir bitten die Medien, auf diese Ausschreibung hinzuweisen.