Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Erfreuliche Steigerungen im Beherbergungsgewerbe im ersten Quartal 2007

24.05.2007

Das Statistische Landesamt teilt mit:

Das Beherbergungsgewerbe des Landes Bremen konnte in den beiden Städten Bremen und Bremerhaven im ersten Quartal 2007 im Vergleich zum Vorjahrsquartal eine Steigerung sowohl bei den Ankünften (+ 9,4 % auf 187.996) als auch bei den Übernachtungen (+ 6,5 % auf 312.222) verbuchen. Die Besucher blieben durchschnittlich 1,7 Tage. Darunter waren 33.277 (+ 6,1 %) ausländische Gäste mit insgesamt 65.707 Übernachtungen (+ 1,9 %). Die Anzahl der deutschen Gäste belief sich auf 154.719 Ankünfte (+ 10,1 %) und 246.515 Übernachtungen
(+ 7,8 %).

Die Stadt Bremen besuchten insgesamt 138.497 deutsche Gäste, das entspricht einem Zuwachs von + 10,7 % gegenüber dem Vorjahr. Sie bescherten uns 216.800 Übernachtungen, das macht ein Plus von 6,6 % aus. Bei den ausländischen Gästen wurden insgesamt 29.812 Ankünfte (+ 5,7 %) mit 57.452 (+ 5,4 %) Übernachtungen gezählt. Einen besonders hohen Anstieg zeigten die Besucherzahlen für Gäste aus Indien mit 211 Ankünften und 746 Übernachtungen, für Gäste aus der Republik Südafrika mit 775 Ankünften und 1.017 Übernachtungen sowie aus Lettland mit 104 Ankünften und 202 Übernachtungen.

Bremerhaven konnte die Besucherzahlen mit insgesamt 19.687 (+ 5,9 %) Ankünften und 37.970 (+ 7,0 %) Übernachtungen ebenfalls steigern. Es kamen insgesamt 16.222 (+ 5,0 %) deutsche Gäste mit 29.715 (+ 16,6 %) Übernachtungen.
Besonders reisefreudig zeigten sich hier die Portugiesen mit 98 Anreisen und 378 Übernachtungen. Sie hielten sich durchschnittlich 3,9 Tage in Bremerhaven auf. Überdurchschnittlich lange (3,1 Tage) blieben auch die Gäste aus Finnland mit 74 Ankünften und 233 Übernachtungen.

www.statistik.bremen.de

Hinweis:
Weitere Informationen gibt Martina Sillmann, Telefon 0421-361-6921, zur Verfügung