Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Im Land Bremen wird mehr ausgebildet

28.02.2007

Das Statistische Landesamt teilt mit

Wie das Statistische Landesamt Bremen mitteilt, gab es zum Stichtag 31.12.2006 im Land Bremen 15.537 abgeschlossene Ausbildungsverträge. Das waren 436 mehr als zum Vorjahresstichtag (15.079).Insgesamt gab es 8.857 männliche und 6.680 weibliche Auszubildende in den 7 angebotenen Ausbildungsbereichen. Von diesen befanden sich 5.184 im ersten Ausbildungsjahr, ein Plus von 6 % gegenüber der Vorjahresanzahl von 4.890. Im zweiten Jahr strebten 4.866 eine Abschlussprüfung an. Im dritten waren es 4.784 und im vierten 703.


Neben der Anzahl aller Auszubildenden steigerte sich auch die der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge von 5.514 auf 5.754. Das waren 4,4 % mehr als zum Ende des letzten Jahres. Erfreulich ist im Ausbildungsjahr 2006 auch, dass 74 Auszubildende weniger ihr Ausbildungsverhältnis vorzeitig beendeten. So wurden im Jahr 2006 1.174 Verträge gelöst. Ein Jahr zuvor waren es noch 1.248.


Im größten Ausbildungsbereich Industrie und Handel besaßen 10.022 junge Menschen einen Ausbildungsvertrag. Im Vorjahr waren es noch 468 weniger. Davon entfielen auf den Industrie- und Handelskammerbezirk Bremerhaven 1.595 und auf den Handelskammerbezirk Bremen 8.427. Im Jahr 2006 gab es 3.790 neu abgeschlossene Verträge, 209 mehr als 2005. Das Handwerk verzeichnete eine kleine Steigerung um 37 auf 3.360 abgeschlossner Verträge. Im 1. Ausbildungsjahr gab es hier eine beachtliche Zunahme um 12 % gegenüber dem Vorjahr.


Fast auf Vorjahresniveau befand sich die Anzahl der Ausbildungsverhältnisse im Bereich der Freien Berufe. Hier wurden 1.437 junge Männer und Frauen ausgebildet. Im Vorjahr waren es 1.444. Dar-unter fanden u.a. 482 angehende Arzthelferinnen sowie 219 Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte und 421 Zahnarzthelferinnen einen Ausbildungsplatz. In steuerberatenden Berufen wurden 169 ausgebildet. Im Vorjahr waren es hier noch 207. Der Ausbildungsbereich Hauswirtschaft meldete 183 besetzte Ausbildungsstellen und der Bereich des Öffentlichen Dienstes 332, 24 weniger als ein Jahr zuvor. Der Bereich Landwirtschaft bildete 146 Männer und Frauen aus, überwiegend im Gartenbau. Der Bereich Seeschifffahrt gab 57 jungen Menschen die Möglichkeit, einen Ausbildungsberuf zu erlernen.


Für weitere Informationen steht zur Verfügung: Friedhelm Mattern, Tel 3 61-24 90