Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Bürgermeister Thomas Röwekamp zum Rücktritt von Senatorin Karin Röpke:

11.10.2006

„Den heutigen Rücktritt von Karin Röpke habe ich mit Respekt aufgenommen. Als Jugend- und Sozialsenatorin hat sie die politische Verantwortung für die schrecklichen Umstände des Todes eines kleinen Jungen aus Gröpelingen übernommen; eine Tragödie, die mich persönlich ebenso wie viele Menschen im Land Bremen und darüber hinaus zutiefst erschüttert hat.“ Mit diesen Worten hat der Senator für Inneres und Sport, Bürgermeister Thomas Röwekamp, heute (11.10.2006) auf das angekündigte Ausscheiden seiner Senatskollegin reagiert.
„Für ihre zweifellos richtige Entscheidung gebührt Frau Röpke Respekt – auch im Namen meiner CDU-Senatskollegen. Wir haben im Senat stets gut, vertrauensvoll und konstruktiv zusammengearbeitet“, so Bürgermeister Thomas Röwekamp abschließend.