Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Sportsenator Röwekamp: „Gesamte Bandbreite des Schwimmens darstellen!“

10.05.2005

Am Donnerstag Fachtagung „Schwimmen in Bremen“ mit Rekordschwimmer Thomas Rupprath

„Schwimmen macht Spaß, Schwimmen ist Sport und Schwimmen fördert die Gesundheit – genug Gründe also, dem ‚nassen Element‘ einen Tag zu widmen. Zu unserer Fachtagung „Schwimmen in Bremen“ am Donnerstag dieser Woche lade ich alle interessierten Bremerinnen und Bremer herzlich ein“, warb der Senator für Inneres und Sport, Thomas Röwekamp, jetzt für die bevorstehende Veranstaltung.

„Auf der Fachtagung soll – passend zum bevorstehenden Start der Sommersaison 2005 – die gesamte sportliche Bandbreite des nassen Elements dargestellt werden“, erläuterte der Sportsenator: Schwimmen als Freizeitbeschäftigung, als Vereinssportart, als Leistungssport, als Schulunterricht und unter gesundheitsfördernden Aspekten. „Thematisch und zeitlich passt dazu auch die Wiedereröffnung zweier Freibäder“, fügte Röwekamp hinzu: Diese Woche das Aqualand in Walle (12. Mai) und kommende Woche das Horner Bad (20 Mai). Die Fachtagung am Donnerstag Nachmittag (12. Mai 2005, ab 16.00 Uhr) in der Bremischen Bürgerschaft besteht aus einem Ausstellungsteil und einer Podiumsdiskussion.

„Besonders freue ich mich, als Gast auf dem Podium den Profischwimmer Thomas Rupprath begrüßen zu können“, kündigte Röwekamp an. Rupprath zählt zu den erfolgreichsten deutschen Schwimmern und hat zahlreiche Welt- und Europarekorde aufgestellt. Der 28-Jährige ist u.a. vierfahrer deutscher Meister auf der Kurzbahn.


Öffentliche Diskussionsrunde und Ausstellung im Haus der Bürgerschaft

Über die Zukunft des Schwimmens in Bremen diskutieren (12. Mai, ab 17.00 Uhr) neben Thomas Rupprath Frau Waltraud Erhard (Landesschwimmverband), Herr Wolfgang Heise (Bremer Bäder GmbH), Herr Harald Wolf (Senator für Bildung und Wissenschaft, Bereich Schulsport) und Herr Dr. Matthias Reick (Arzt und Vorsitzender des Bremer Leichtathletikverbandes). Sportsenator Thomas Röwekamp moderiert als Gastgeber und Veranstalter die Fachtagung.

Vor der Podiumsdiskussion ist am Donnerstag ab 16.00 Uhr die Ausstellung in den Räumen der Bürgerschaft geöffnet. Im Rahmen der Ausstellung werden neben der Bremer Bäder GmbH zehn Vereine und Initiativen, der Landes-Schulsportreferent und das Sportressort ihre Arbeit im Bereich des Schwimmsportes vorstellen.