Sie sind hier:
  • Festakt 150 Jahre Seenotretter DGzRS - "Engel der Meere" - Bundespräsident besucht Bremen

Senatskanzlei

Festakt 150 Jahre Seenotretter DGzRS - "Engel der Meere" - Bundespräsident besucht Bremen

Böhrnsen: DGzRS passt hervorragend zu Bremen

29.05.2015
Ankunft im Rathaus: Bundespräsident Joachim Gauck , jpg, 56.8 KB
Ankunft im Rathaus: Bundespräsident Joachim Gauck

Bundespräsident Joachim Gauck ist am heutigen Freitag, 29. Mai 2015, in Bremen zu Besuch. Anlass ist der 150. Geburtstag der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Zu den Feierlichkeiten der Seenotretter gehören der offizielle Festakt in der Oberen Rathaushalle mit dem Bundespräsidenten und geladenen Gästen sowie am Nachmittag die Taufe eines neuen Seenotrettungsbootes ("Henrich Wuppesahl") auf dem Marktplatz durch die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, Daniela Schadt. Der Festakt wird live auf dem Marktplatz übertragen (14 Uhr). In Bremens "guter Stube" singen anschließend 300 Grundschulkinder mit und für den Bundespräsidenten den Seenotretter-Song "Volle Kraft voraus". Der Tag klingt in der Glocke mit einem Festkonzert mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen aus.

Seenotkreuzer im Einsatz. Foto: Copyright DGzRS/Die Seenotretter, jpg, 54.2 KB
Seenotkreuzer im Einsatz. Foto: Copyright DGzRS/Die Seenotretter

Bürgermeister Jens Böhrnsen zur Bedeutung der Seenotretter für die Hansestadt: "Wir sind richtig stolz darauf, dass die Seenotretter ihren Sitz in Bremen haben. Die DGzRS verbreitet mit ihrem Engagement den guten Ruf unserer Stadt immer auch ein Stück mit - bei den lebensrettenden Einsätzen oder mit den berühmten Spendenschiffchen. Die DGzRS passt hervorragend zu Bremen, nicht nur wegen des maritimen und hanseatischen Charakters: Wie im weltbekannten Märchen der Bremer Stadtmusikanten passt auch die Botschaft: Hilfe in der Not, große Stärke durch gemeinsames Handeln, Zusammenstehen in schwieriger Lage."

Auch im Bremer Senatssaal steht das Spendenschiffchen der Seenotretter, jpg, 29.0 KB
Auch im Bremer Senatssaal steht das Spendenschiffchen der Seenotretter

"Engel der Meere" - Die Seenotretter
Die Gründung der DGzRS fand am 29. Mai 1865 in Kiel statt, Sitz der Gesellschaft wurde Bremen. Erster Vorsitzer war der Bremer Kaufmann und Gründer des Norddeutschen Lloyd, Konsul H. H. Meier. Die Zentrale der Seenotretter liegt im Herzen Bremens direkt am Ufer der Weser. Von dort werden zentral alle Such- und Rettungsmaßnahmen koordiniert – Jahr für Jahr fährt die Rettungsflotte mehr als 2.000 Einsätze auf Nord- und Ostsee. Ausschließlich durch freiwillige Beiträge und Spenden finanziert ist die DGzRS ein herausragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement. Schirmherr ist der Bundespräsident.

, jpg, 39.0 KB
Vor der Feier: Seenotrettungsboot auf dem Bremer Marktplatz

Am Samstag, 30. Mai 2015, finden in Bremerhaven die Taufe eines neuen 28-Meter-Seenotkreuzers und eine große Schiffsparade statt. Vom 1. bis zum 4. Juni 2015 ist die Seestadt Veranstaltungsort des "World Maritime Rescue Congress". Und in der Unteren Halle des Bremer Rathauses ist noch bis zum 21. Juni 2015 eine große Sonderausstellung zu sehen. Zum Jubiläum der Seenotretter gibt die Bundesrepublik Deutschland außerdem eine Sonderbriefmarke und eine Gedenkmünze heraus. Mehr zum Jubiläum und zum Festprogramm unter www.150-jahre-seenotretter.de

300 Kinder singen den Seenotretter-Song von Klaus Lage, jpg, 116.7 KB
300 Kinder singen den Seenotretter-Song von Klaus Lage