Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Autor der "Fälle der Volkspolizei":

27.02.2003

Wolfgang Mittmann auf dem roten Sofa der Krimibibliothek

Zu Gast bei Jürgen Alberts auf dem roten Sofa der Krimibibliothek in der Stadtbibliothek Neustadt (Friedrich-Ebert-Straße 101/105) ist am Dienstag, 4.März, um 20 Uhr der Krimiautor und frühere Kriminalkommissar Wolfgang Mittmann. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem NordWestRadio von Radio Bremen statt. Wolfgang Mittmann erlernte den Beruf des Lokomotivschlossers, holte später das Abitur nach und studierte dann Kriminalistik. Er arbeitet 34 Jahre lang als Kriminalpolizist und trat 1991 als Kriminalhauptkommissar in den Ruhestand. Aus seinen beruflichen Erfahrungen schöpfend schrieb Mittmannn eine Reihe von Kriminalromanen und Kriminalerzählungen, die unter anderem in der BLAULICHT-REIHE des Verlags DAS NEUE BERLIN er schienen. Seine Arbeiten zielen auf eine realistische Darstellung der kriminalpolizeilichen Praxis in der damaligen DDR ab. Als Sammler von Kriminalliteratur baute er seine Privatbibliothek zum KRIMI ARCHIV OST aus und veröffentlichte 1991 gemeinsam mit Reinhard Hillich eine Bibliographie zur Kriminalliteratur der DDR. In den In den letzten Jahren konzentrierte sich Mittmann auf True-Crime-Berichte über die Arbeit der Volkspolizei. Über diese Arbeiten urteilte die Lausitzer Rundschau: "Akribisch und mit der Fähigkeit, eine Frage zehnmal zu stellen, ehe er sich für eine endgültige Antwort entscheidet, kann er Akten zum Sprechen brngen und Zeitzeugen selbst nach Jahrzehnten noch interessante Fakten entlocken."