Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Städtepartnerschaftlicher Kulturaustausch wird 2003 intensiviert


22.11.2002

Konzerte der Capella Gedanensis im Cafe Kukuk und in der Apollon Stiftung

Einen kulturellen Höhepunkt ganz besonderer Art erwartet die Gäste der Apollon Stiftung in deren Stiftungshaus in der Horner Heerstraße. Am kommenden Sonntag (24.11.2002) wird um 19 Uhr ein Konzert der „Capella Gedanensis“ aus Bremens Partnerstadt Danzig den Auftakt zu einer Reihe von gemeinsamen Kultur-Aktivitäten bilden, die die Stiftung mit dem Senator für Inneres, Kultur und Sport durchführen wird. Der bekannte Pianist Marek Tomaszewski wird gemeinsam mit Sopranistin Agnieszka Tomaszewska mit einem etwa 45-minütigen Programm den ersten Teil des Abend bestreiten. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird die Apollon Stiftung über ihr neues Projekt „Poesie & Musik“ informieren.

Der aus seiner Zeit als Pianistenduo bekannte Marek Tomaszewski wird die Gäste gemeinsam mit der jungen Sopranistin Agnieszka Tomaszewska, die trotz ihrer 22 Jahre bereits vielfältige internationale Erfahrungen sammeln konnte, mit Liedern der Klassik und Moderne begeistern.

Die seit 1996 in Kulturbereich tätige Apollon Stiftung begleitet seither vielfältige internationale Projekte. Die Veranstaltung ist die erste ihrer Art im 1998 bezogenen Stiftungshaus in Horn. Bremer Bürger haben die Stiftung gegründet, um Künstler und ihre Kunst einem möglichst breiten Publikum nahe zu bringen. Nach dem Konzept der Stiftung soll das Haus dazu dienen, neben den internationalen Projekten ein vielfältiges kulturelles Angebot zu realisieren, und so im Bremer Stadtteil Horn ein Zentrum kulturellen Lebens zu gestalten.

Bereits am Sonnabend (23. November 2002) gastiert die Capella Gedanensis um 20.00 Uhr im Cafe Kukuk in der Kunsthalle Bremen. Alle interessierten Bremerinnen und Bremer sind zu den Konzerten herzlich eingeladen.

Im Rahmen der Städtepartnerschaftlichen Kulturaustausches zwischen Bremen und Danzig ist neben der Capella Gedanensis auch eine Delegation der Stadt Danzig in der Hansestadt Bremen zu Gast. Auf dem Programm der Delegation stehen Gespräche über den Städtepartnerschaftlichen Kulturaustausch und die Planung und Vereinbarung von Austauschprojekten im Jahr 2003. Geplant werden, eine Ausstellung Danziger Künstler in der Städtischen Galerie Buntentor, ein Besuch des Domchors und des Shanty-Chors Rekum in Danzig, um dort mit der Capella Gedanensis gemeinsame Konzerte zu geben und zahlreiche Austausch- und Begegnungsprojekte zwischen bildenden Künstlern, Musikern und Bürgern.


Achtung Redaktionen:


An der Veranstaltung im Haus der Apollon Stiftung nimmt auch Kultursenator Dr. Kuno Böse als Mitveranstalter und Organisator des städtepartnerschaftlichen Kulturaustausches teil.


Interessierte Wort-, Ton- und Bildberichterstatter sind herzlich zum

Konzert der Capella Gedanensis und zur Vorstellung des Projekts „Poesie & Musik“

am 24. November 2002,um 19 Uhr

im Stiftungshaus der Apollon Stiftung,Horner Heerstraße 23, 28359 Bremen,

eingeladen.