Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Verkehrshinweise zur Katastrophenschutzübung „Starke Hanseaten“

20.09.2002

1.200 Rettungskräfte mit 250 Fahrzeugen im Bremer Stadtgebiet im Einsatz

Am morgigen Sonnabend (21. September 2002) findet in Bremen die größte Katastrophenschutzübung Norddeutschlands statt. Unter dem Titel „Starke Hanseaten“ proben rund 1.200 Hilfskräfte den Ernstfall. Im Verlauf des 21. September kann es daher im Stadtgebiet Bremen einschließlich Bremen-Nord zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen durch die Einsatzfahrzeuge der übenden Kräfte kommen.


Voraussichtlich betroffen sind die Straßen Schwarzer Weg, Halmerweg, Pappelweg, Mählandsweg (Stadtteil Gröpelingen) sowie Rekumer Siel und die Wilhelmshavener Straße (Farge). Die Eisenbahnunterführung vom Mählandsweg zum Pappelweg (Kleingärtnerweg) wird für den Verkehr gesperrt.

Weitere Übungen finden statt im Bereich des Weserdeichs bei Hasenbüren sowie am Neustädter Hafen.

Die Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis und Rücksichtnahme auf die Einsatzkräfte gebeten. Weitere Informationen zur Katastrophenschutzübung finden Sie im Internet unter www.bremen.de/innensenator