Sie sind hier:
  • „Intensiver Kulturaustausch zwischen Bremen und Riga“

Der Senator für Inneres

„Intensiver Kulturaustausch zwischen Bremen und Riga“

05.09.2002

Kultursenator Kuno Böse eröffnet am kommenden Wochenende zwei Ausstellungen lettischer Künstler in Bremen

Zum heute (05.09.2002) beginnenden Besuch einer Delegation aus der Partnerstadt Riga erklärte der Bremer Senator für Inneres, Kultur und Sport, Dr. Kuno Böse: „Der jetzige Besuch und die beiden für das Wochenende geplanten Ausstellungseröffnungen sind der Beleg für die seit Jahren intensiver werdenden Aktivitäten im Rahmen des städtepartnerschaftlichen Kulturaustausches zwischen Bremen und Riga.“ Am kommenden Wochenende werden zwei Ausstellungen lettischer Künstler in der Städtischen Galerie Bremen und im KITO Bremen-Nord eröffnet.

Ab Samstag sind in der Städtischen Galerie Werke junger lettischer Künstler aus den Bereichen Malerei, Video und Fotografie zu sehen. Die Ausstellung unter dem Titel „Lettische Avantgarde. Gestern Heute Morgen“ ist die Fortsetzung einer Reihe in der zuletzt „Junge Kunst aus Bremen“ in Riga gezeigt wurde. Die Kuratorin der Galerie Riga und der Direktor der Städtischen Galerie Bremen arbeiten seit einer Reise im Rahmen des städtepartnerschaftlichen Kulturaustausches eng zusammen. Dazu Kultursenator Dr. Böse: „Kunst und Kultur, das zeigt das Beispiel der beiden Galerien, sind der Motor der Städtepartnerschaft zwischen Riga und Bremen. Durch die vielfältigen Austauschprojekte haben sich auch die Bürger beider Städte kennengelernt und zahlreiche neue wirtschaftliche, politische und private Kontakte geknüpft.“


Die zweite Ausstellung wird am Sonntag im KITO eröffnet. Der Kunstverein Nord zeigt unter dem Titel „Kunst aus Riga“ Gemälde der bekannten lettischen Malerin Dzemma Skulme sowie von Roberts Muzis und Gunnars Hechts. Die Künstler gehören ebenfalls der Delegation aus Riga an und nehmen persönlich an der Ausstellungseröffnung teil.


„Ich möchte die Partnerstädte Riga und Danzig in die Bemühungen um die Bewerbung Bremens als Kulturhauptstadt 2010 einbeziehen. So bleibt die Kultur auch in Zukunft der Motor der Städtepartnerschaften;“ erklärte Dr. Böse abschließend.


Hinweis für Redaktionen:
Interessierte Wort- und Bildberichterstatter sind herzlich zu folgenden Veranstaltungen im Rahmen des städtepartnerschaftlichen Kulturaustausches zwischen Bremen und Riga mit Kultursenator Dr. Kuno Böse eingeladen:


„Lettische Avantgarde. Gestern Heute Morgen“
am Samstag, den 07. September 2002, um 19.00 Uhr,
in der Städtischen Galerie Bremen,
Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen,


„Kunst aus Riga
am Sonntag, den 08. September 2002, um 11.00 Uhr,
in der Kito, Bremen Vegesack,
Alte Hafenstr. 30, 28757 Bremen,


Auftritt der Tanzgruppe DZINTRARNIS aus RIGA
am Montag, den 09. September 2002, um 19.00 Uhr,
im Haus der Bürgerschaft, Am Markt 20, 28195 Bremen.