Sie sind hier:
  • Europas Raumfahrtregionen zu Gast in Bremen - NEREUS-Workshop "Space Applications at the Bremen Location"

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Europas Raumfahrtregionen zu Gast in Bremen - NEREUS-Workshop "Space Applications at the Bremen Location"

21.04.2015
Christian Bruns (Leiter der Bremer Vertretung in Brüssel), Wirtschaftssenator Martin Günthner, Apuliens Ministerpräsident Nichi Vendola und Alain Bénéteau (NEREUS) in der Oberen Halle des Bremer Rathauses (v.l.), jpg, 48.1 KB
Christian Bruns (Leiter der Bremer Vertretung in Brüssel), Wirtschaftssenator Martin Günthner, Apuliens Ministerpräsident Nichi Vendola und Alain Bénéteau (NEREUS) in der Oberen Halle des Bremer Rathauses (v.l.)

Auf Einladung Bremens kommen heute und morgen (21. und 22. April 2015) Mitglieder des Netzwerkes NEREUS (Netzwerk der Raumfahrttechnologie nutzenden Regionen) zu einem zweitägigen Workshop in Bremen zusammen, um sich mit Vertreterinnen und Vertretern des Bremer Raumfahrtsektors zu vernetzen und den Standort Bremen besser kennenzulernen.

Bremens Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, begrüßte den Präsidenten des NEREUS-Netzwerkes, Nicola Vendola, der auch Präsident der italienischen Region Apulien ist, im Rathaus der Hansestadt. Nach einem Gespräch über aktuelle Fragen der Raumfahrtpolitik trug sich Präsident Vendola in das Goldene Buch Bremens ein.

Der für Raumfahrtpolitik zuständige Senator Martin Günthner eröffnete im Anschluss den europäischen NEREUS-Workshop "Space Applications at the Bremen location". "Bremen ist eine der wichtigsten Raumfahrtregionen in Deutschland und in Europa, mehr als ein Drittel aller deutschen Arbeitsplätze dieses Sektors befinden sich in Bremen. Durch unsere Mitgliedschaft im europäischen Netzwerk NEREUS haben wir die Möglichkeit, unserer Sichtbarkeit auf europäischer Ebene zu erhöhen und Interessen der Regionen besser zu artikulieren", so Senator Günthner. Er betonte zudem, dass der Alltag für die Menschen ohne Raumfahrtechnologien ein anderer wäre. Die Regionen haben daher ein großes Interesse, Entwicklungen im Bereich der weltraumgestützten Applikationen zu verfolgen und zu beeinflussen.

Gemeinsam stark: Bremen und Apulien vereinbarten eine engere Zusammenarbeit ihrer Raumfahrtcluster, jpg, 51.7 KB
Gemeinsam stark: Bremen und Apulien vereinbarten eine engere Zusammenarbeit ihrer Raumfahrtcluster

Zusammenarbeit: Bremen und Apulien
Die Eröffnungsveranstaltung wurde zudem zum Anlass genommen, eine Vereinbarung zwischen dem Raumfahrtcluster von Apulien und der Wirtschaftsförderung Bremen mit dem Ziel einer engeren Zusammenarbeit zwischen den beiden Regionen zu unterzeichnen.

Potential von Raumfahrtanwendungen
Im Rahmen des zweitägigen Workshops werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Potential von Raumfahrtanwendungen beschäftigen und Möglichkeiten zur Vernetzung im Rahmen von Projekten diskutieren. Zudem sind Unternehmensbesuche vorgesehen, um die am Standort Bremen vorhandenen Kompetenzen und Kapazitäten in den Bereichen Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen kennenzulernen.

Im Netzwerk NEREUS arbeiten europäische Regionen, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institute aus 11 Mitgliedstaaten zusammen, um u.a. gemeinsam europäische Projektmittel einzuwerben und ihre Interessen auf EU-Ebene besser vertreten zu können. Bremen war Gründungsmitglied des Netzwerkes im Jahre 2008.

Mehr Infos zu Luft- und Raumfahrt in Bremen: www.home-of-innovation.de/de/bremen

Fotos: Senatspressestelle