Sie sind hier:

Sonstige

jazzahead! ist groß geworden: Messe, Festival und Jubiläum

Zehnte Ausgabe der jazzahead! 2015 mit vielseitigem Konzert- und Kulturprogramm in Bremen

08.04.2015
, jpg, 95.4 KB

jazzahead!, der weltweit größte internationale Branchentreff mit Showcase-Festival in Bremen, feiert in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum. Das messebegleitende Kulturfestival, welches vom 9. bis 26. April 2015 in zahlreichen Bremer Kultureinrichtungen und Spielstätten stattfindet, wird bereits fünf Jahre alt. Mit Frankreich präsentiert die jazzahead! ein Partnerland, dessen vibrierende Jazz-, Musik- und Kulturszene im Mittelpunkt von Messe und Festival stehen. Das zweieinhalbwöchige Programm ist prall gefüllt mit Musik, Ausstellungen, Filmen, Kunst und Literatur.

Accents français
Zum Auftakt des Kulturfestivals am 9. April 2015 präsentiert die jazzahead! gleich vier Acts im Theater Bremen, die das Publikum mitnehmen auf eine "Tour de France": Crossover-Jazz mit groovenden und elektronischen Elementen von Erik Truffaz, französischer Chanson der englisch-französischen Sängerin Emily Loizeau, Hip-Hop-Tanz von Black Blanc Beur und ein deutsch-französisches Slam-Poetry-Duo mit Bas Böttcher und DGIZ. In den darauffolgenden Wochen wird die französische Kultur und Lebensart in Bremen gefeiert. Lesungen mit Véronique Olmi und Éric Sarner, Ausstellungen zu Graphic Novel und Karikaturen, Performances von Black Blanc Beur und der Compagnie Jupon geben einen tiefen Einblick in die Kunstszene des Partnerlandes. Ebenso Toto Black, die als Artists in Residence mit einem mobilen Café und Live-Siebdruckwerkstatt durch Bremen ziehen. Beim Jubiläumsgalakonzert der jazzahead! stehen am 24. April mit dem Vincent Peirani "Living Being" Quintet im ersten Teil und Richard Gallianos "30th Anniversary New Musette Quartet" featuring Sylvain Luc zwei hoch-virtuose Jazzmusiker im Rampenlicht der Glocke Bremen. Beide spielen das wohl typischste aller Instrumente der französischen Musik: das Akkordeon.

Showcase-Festival und Messe
Das Kulturfestival mündet in das jazzahead!-Wochenende mit Messe und Showcase-Festival, in dem das Partnerland Frankreich ebenfalls eine zentrale Rolle spielt. Nicht nur während der acht Showcase-Konzerte der French Night am Donnerstag, 23. April 2015, wird die Jazzszene Frankreichs präsentiert. Zum jeweiligen Abschluss der Messetage gibt es noch mehr französische Musik: Am 23. April im Magazinkeller des Kulturzentrum Schlachthofs und am 24. und 25. April spätabends im Dorint Park Hotel.

Neben den acht deutschen Formationen, die im Tagesprogramm am Freitag auf drei Bühnen der Messe und im Kulturzentrum Schlachthof stehen, präsentiert sich die Overseas Night am Abend so international wie noch nie. Erstmalig hat sich über die Juryauswahl neben Kanada ein Schwerpunkt an Bands aus Latein- und Südamerika herausgebildet. Der Samstag ist dann traditionell tagsüber wie abends dem übrigen Europa gewidmet. Auch hier stehen im Programm zahlreiche international renommierte Künstler. Das Showcase-Festival der jazzahead! ist für viele Besucher inzwischen das nicht zu verpassende Highlight geworden. Die Konzerte können über Modultickets, Tageskarten oder den jazzahead! Pass besucht werden. Neu ist die Entkoppelung des Messezugangs, der kann weiterhin nur über entsprechende Tagestickets oder den 4-Tages-Pass erworben werden. Die Konzerte aus dem Kulturzentrum Schlachthof werden live bei ARTE Concert übertragen und die Mitschnitte der Showcases aus Halle 7 sind jeweils am Folgetag auf der jazzahead!-Website zu sehen.

Erstmalig zieht die jazzahead! in diesem Jahr in die Hallen 6 und 7 der Messe Bremen, die ausreichend Platz bieten für die rund 850 ausstellenden Firmen und 3.000 Fachteilnehmer aus 55 Ländern, die sich registriert haben und zum Branchentreff nach Bremen reisen.

Das Festival-Highlight in Bremens City: die jazzahead! Clubnight
Am Samstag der jazzahead! findet zum fünften Mal die jazzahead! Clubnight in 27 Bremer Spielstätten statt. Mit nur einem Ticket kann das Publikum vom späten Nachmittag bis in die frühen Morgenstunden durch die Clubs ziehen und rund 65 Konzerte erleben. Neu in diesem Jahr ist, dass das Ticket auch das VBN Ticket umfasst. Dieses ist im gesamten VBN-Gebiet gültig von 15 Uhr am Samstag bis 10 Uhr am Sonntag, in den Zügen nur in der 2. Klasse. Das Programm können sich die Besucher auch per App aufs Smartphone laden und dank integrierter GPS-Funktion den Abend perfekt planen.

Die jazzahead! findet vom 23. bis 26. April 2015 zum zehnten Mal in Bremen statt und präsentiert an vier Messetagen 40 Showcase-Konzerte aus 21 Ländern. Das messebegleitende Festival läuft vom 9. bis 26. April, bei dem neben weiteren 65 Konzerten auch die Kunst- und Kulturszene Frankreichs, dem diesjährigen Partnerland, im Fokus stehen.

Die German Jazz Expo wird gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbh mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Mehr Infos: www.jazzahead.de