Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Innensenator Dr. Bernt Schulte besucht Wasserschutzpolizei in Bremen und Bremerhaven

02.09.1999

"Die Wasserschutzpolizei leistet wichtige Arbeit im Bereich der Überwachung und der Gefahrenabwehr für den norddeutschen Küstenschutz und der Sicherheit der Schifffahrt auf der Weser und in den Häfen", betonte Dr. Bernt Schulte, Senator für Inneres, Kultur und Sport, aus Anlass eines Besuches bei der Wasserschutzpolizei Bremen. "Hierbei spielen grenzpolizeiliche Aufgaben ebenso eine Rolle wie die Überwachung des Schiffsverkehrs, der Schiffssicherheit auf und vor der Weser sowie die Überwachung von großen Teilen des Naturschutzgebietes Wattenmeer.

Senator Dr. Bernt Schulte lobte die reibungslose Zusammenarbeit der Wasserschutzpolizei in Bremen und Bremerhaven untereinander und mit den anderen Schifffahrts- und Hafenbehörden. Gemeinsam mit der Station in Brake ist die Sicherheit im Bereich Unterweser dadurch flächendeckend gewährleistet.

"Durch Ihre schnelle und flexible Arbeit ist die Wasserschutzpolizei auch ein wichtiger Standortfaktor, besonders für Bremerhaven als großen europäischen Umschlaghafen", stellte Senator Dr. Bernt Schulte abschließend fest.