Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • Das Statistische Landesamt Bremen teilt mit:
    1999 abgeschwächtes Wirtschaftswachstum in Bremen

Der Senator für Inneres

Das Statistische Landesamt Bremen teilt mit:
1999 abgeschwächtes Wirtschaftswachstum in Bremen

18.02.2000

Der Anstieg des Bruttoinlandsprodukts erreichte 1999 im Lande Bremen einen realen – d.h. preisbereinigten – Wert von 0,5 %. Die Wirtschaftsentwicklung in der Hansestadt blieb damit hinter der Wachstumsrate für Deutschland insgesamt (+ 1,4 %) zurück.

Die Ursache für das diesmal unterdurchschnittlich ausgefallene bremische Wirt-schaftswachstum ist einerseits im Verarbeitenden Gewerbe zu finden. In diesem für Bremen noch immer bedeutsamen Wirtschaftsbereich stagnierte die Entwicklung 1999 (-0,1 %; dagegen Deutschland: + 1,2 %). Hinzu kommt, dass der Dienstleistungssektor, der sich auch in Bremen durchaus positiv entwickelte, verglichen mit dem Bundesdurchschnitt deutlich unterrepräsentiert ist; Wachstumsimpulse in diesem Wirtschaftssektor haben daher nicht ausgereicht, um die rückläufige Entwicklung in anderen Teilen der bremischen Wirtschaft auszugleichen.

Für die übrigen Bundesländer ergaben sich 1999 nach vorläufigen Berechnun-gen des "Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder", dem das Statistische Landesamt Bremen als Mitglied angehört, folgende reale Veränderungsraten gegenüber dem Vorjahreszeitraum (in %):

Zahlen und Tabelle finden Sie auf der untern aufgeführten Seite des Statistischen Landesamtes.