Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Kultursenator Dr. Bernt Schulte präsentiert Werke des lettischen Malers Josif Elgurt

26.07.2000

Einladung zur Ausstellungseröffnung am 27.7.2000 um 17 Uhr im Staatsarchiv

Im Rahmen des städtepartnerschaftlichen Kulturaustauschs zwischen Bremen und Riga findet vom 27. Juli bis 15. August eine Ausstellung von Werken des lettischen Malers Josif Elgurt im Staatsarchiv Bremen statt. Dr. Bernt Schulte, Senator für Inneres, Kultur und Sport, und der Künstler Alexander Dettmar, Träger des Barlachpreises, eröffnen die Ausstellung am Donnerstag (27.7.2000) um 17 Uhr.

Josif Elgurt wurde 1924 in Moldavien geboren und ist der einzige Überlebende eines Gettos in Moldavien. Er gehört mit seinem Werk zu den wichtigsten Graphikern des Jahrhunderts. Seine Siebdrucke sind Bilder der Stille und künden von großem künstlerischem Ernst. Die Ausstellung wurde bereits in Güstrow, Berlin und Baden-Württemberg gezeigt und wird nach Bremen auch noch in Rostock präsentiert werden.

Die Ausstellung ist vom 27.7. bis 15.8.2000 im Staatsarchiv zu sehen. Das Staatsarchiv ist dienstags und mittwochs von 9 bis 16 Uhr, donnerstags von 9 bis 20 Uhr und freitags von 9 bis 15 Uhr geöffnet.