Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Das Statistische Landesamt Bremen teilt mit:
Bremische Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs

21.09.2000

Nachdem 1999 eine konjunkturelle Schwächephase durchlaufen werden musste, konnte die bremische Wirtschaft im 1. Halbjahr 2000 wieder deutlich an Fahrt gewinnen. Mit einem Anstieg des realen Bruttoinlandsprodukts um 2,7 % gegenüber dem Vorjahreswert konnte die 1999 gemessene Wachstumsrate von 0,6 % erheblich übertroffen werden, so dass die diesjährige Bundesentwicklung (+3,3 %) nur knapp verfehlt wurde.

Die bremische Wirtschaftsentwicklung wurde im wesentlichen durch das Verarbeitende Gewerbe geprägt, von dessen Betrieben im 1. Halbjahr 2000 eine um – preisbereinigt - 3,8 % höhere Leistung erbracht wurde als ein Jahr zuvor. Allerdings konnte das mit + 6,0 % besonders hoch ausgefallene Ergebnis für das Verarbeitende Gewerbe Deutschlands nicht erreicht werden.

Für die übrigen Bundesländer ergaben sich im 1. Halbjahr 2000 nach vorläufigen Berechnungen des „Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, dem das Statistische Landesamt Bremen als Mitglied angehört, folgende reale Veränderungsraten gegenüber dem Vorjahreszeitraum (in %):

Baden-Württemberg4,2Rheinland-Pfalz3,3
Bayern4,8Saarland2,1
Berlin1,4Sachsen2,2
Brandenburg0,6Sachsen-Anhalt 1,5
Bremen2,7Schleswig-Holstein1,3
Hamburg2,5Thüringen2,0
Hessen3,6Deutschland3,3
Mecklenburg-Vorpommern2,3
Niedersachsen2,0
Nordrhein-Westfalen3,5