Sie sind hier:
  • Das Stadtamt Bremen teilt mit: Fehler beim Lohnsteuerkartendruck

Der Senator für Inneres

Das Stadtamt Bremen teilt mit: Fehler beim Lohnsteuerkartendruck

12.10.2000

Bei der Erstellung der Lohnsteuerkarten für das Jahr 2001 ist ein Fehler aufgetreten, der in zwei Fallkonstellationen zu einem falschen Ausdruck der Lohnsteuerkarten geführt hat:

  • Es ist allen verwitweten Einwohnerinnen und Einwohnern ohne minderjährigen Kindern für das Jahr 2001 die Steuerklasse drei zugeteilt worden, obwohl die Steuerklasse drei nur den verwitweten Einwohnerinnen und Einwohnern für das Jahr 2001 zusteht, deren Ehegatte in dem Jahr 2000 verstorben ist.
  • Auf den Steuerkarten der Eltern von Kindern, die in diesem Jahr das 18. Lebensjahr vollendet haben bzw. vollenden werden (Geburtsjahrgang 1982), wurde automatisch der Kinderfreibetrag eingetragen, obwohl die Eintragung dieses Freibetrages nur bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen auf Antrag von dem zuständigen Finanzamt vorgenommen wird.

Dieser Fehler wurde erst nach Beginn der Verteilung der Lohnsteuerkarten bemerkt, so dass eine Berichtigung dieser Steuerkarten nicht mehr erfolgen konnte. Den betroffenen Einwohnerinnen und Einwohnern werden daher in Kürze neue Lohnsteuerkarten ausgestellt und per Post zugesandt. Diesen Schreiben werden auch Freiumschläge beiliegen. In diesen Freiumschlägen sind die fehlerhaften Lohnsteuerkarten an das Stadtamt zurückzusenden.

Für weitere Fragen steht das Stadtamt unter den Telefonnummern 361-2128, 361-2767, 361-10345, 361-2101, 361-2102 oder 361-10346 zur Verfügung.