Sie sind hier:

Der Senator für Inneres

Die Stadtbibliothek Bremen teilt mit: Verbindung von Musik und Literatur

18.04.2001

Jürgen Alberts stellt seinen Roman "Der Violinkönig" zusammen mit dem
norwegischen Geiger Nils Okland vor

Aus seinem neuen Buch "Der Violinkönig" liest Jürgen Alberts am "Welttag des Buches" am kommenden Montag, 23. April 2001, 20:00 Uhr, in der Stadtbibliothek Neustadt (Friedrich-Ebert-Straße 101/105). Begleitet wird der Bremer Autor von dem norwegischen Geiger Nils Okland. Ungewöhnliche Ereignisse und Personen sind es, die Jürgen Alberts den Stoff für seine Romane bieten. In seinem neuesten Buch beschäftigt er sich mit dem norwegischen Geiger Ole Bull (1810-1880), der im

19. Jahrhundert Starruhm erlangte und als Paganini des Nordens galt. Er förderte Edvard Grieg, diente Ibsen als Vorlage für seinen "Peer Gynt" und reiste zu Konzerten durch die ganze Welt. In Pennsylvania verwirklichte Bull, selber begnadeter Geschichtenerzähler und Abenteurer, seinen Traum von einer eigenen Kolonie, einem Utopia der gegenseitigen Achtung und Toleranz, das jedoch nach anderthalb Jahren in einem Desaster endet. Nach gründlicher Recherche in den USA und Norwegen hat Jürgen Alberts das aufregende Leben des Violinkönigs rekonstruiert und einen mitreißenden Roman über einen "romantischen Helden" des 19. Jahrhunderts geschrieben.