Sie sind hier:
  • Bremer Bootsbau Vegesack: Arbeitsdeputation knüpft Mittelvergabe an verbindliches Lösungskonzept

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Bremer Bootsbau Vegesack: Arbeitsdeputation knüpft Mittelvergabe an verbindliches Lösungskonzept

20.12.2006

Die Deputation für Arbeit und Gesundheit hat gestern (19.12.2006) in einer Sondersitzung deutlich gemacht, dass sie im weiteren Fortgang des Insolvenzverfahrens der Bremer Bootsbau Vegesack (BBV) ein konkretes, verbindliches Lösungskonzept für eine leistungsfähige Trägerstruktur bis Mitte 2007 erwartet.

Um alle Möglichkeiten im Hinblick auf die Beschäftigung von langzeitarbeitslosen Menschen offen zu halten, wurden für das Jahr 2007 arbeitsmarktpolitische Mittel reserviert. Die monatliche Auszahlung dieser Fördergelder ist an konkrete Voraussetzungen bezogen auf die Entwicklung einer leistungsfähigen Trägerstruktur gebunden. Die Mittel in der Höhe von 700.000 Euro stehen ausschließlich für die Beschäftigung und Qualifizierung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen zur Verfügung.