Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • „Pusdorf am Fluss“: Senatorin Karin Röpke übergibt Spiel- und Sportbereich am Woltmershauser Westerdeich der Öffentlichkeit

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

„Pusdorf am Fluss“: Senatorin Karin Röpke übergibt Spiel- und Sportbereich am Woltmershauser Westerdeich der Öffentlichkeit

13.09.2006

Der Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales und SpielLandschaftStadt e.V. teilen mit:

Die neu gestaltete Grünfläche am Westerdeich in Woltmershausen (Höhe Duntzestraße) wird am kommenden Sonnabend, den 16. September, 14 Uhr, von Senatorin Karin Röpke der Öffentlichkeit übergeben und anschließend mit dem großen Stadtteilfest „Pusdorf am Fluss“ eingeweiht. Die imposante Treppe zur Weser mit Sitzplätzen direkt am Wasser, der naturnah gestaltete Wasserspielbereich wie auch die Spiel- und Sportplätze bieten Alt und Jung einen äußerst attraktiven und abwechselungsreichen Ort für Entspannung, Begegnung, Kultur und Bewegung.

In einem umfassenden Beteiligungsprozess haben Pusdorfer Bürgerinnen, Bürger und Einrichtungen die Neugestaltung gemeinsam entworfen und ihre Ideen und Wünsche mit den Planern abgestimmt. Geldmittel aus dem EU-Programm Interreg IIIB Nordseeraum, der Stiftung Wohnliche Stadt, des Bau- und des Sozialsenators flossen in den Umbau ein.

Stadtgrün Bremen, der neu gegründete Verein „Pusdorf am Fluss e.V.“, das Kulturhaus Pusdorf und SpielLandschaftStadt e.V. haben in der Planungs- und Bauphase eng zusammengearbeitet. Stadtgrün-Planer Michael Horeis: „Es war uns wichtig, den weitläufigen Flussauen-Charakter der Grünanlage zu erhalten und weiter herauszuarbeiten, um neben den Freizeitangeboten einen naturnahen Erholungsraum zu schaffen.“ In den nächsten Jahren sollen ein kleines Café, eine kleine Bühne und vieles andere mehr den Aufenthalt noch interessanter machen.

Im Fahrradkonvoi zum Stadtteilfest

Nach der Übergabe des Spiel- und Sportbereich durch Senatorin Karin Röpke um 14 Uhr wird Kulturstaatsrätin Elisabeth Motschmann das Festprogramm eröffnen. Wer mit den beiden Politikerinnen auf eher unbekannten Wegen zum Festplatz gelangen möchte, sollte sich um 13.30 Uhr auf der Stephanibrücke/Woltmershauser Seite einfinden. Von dort geht es im Fahrradkonvoi den von Kindern, Jugendlichen und Künstler/innen gestalteten „Wasserzeichen“ nach bis zum Festplatz. Besucher können zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr einen Rikscha-Pendelverkehr auf der etwa drei Kilometer langen Strecke nutzen.

Buntes Bühnen- und Mitmachprogramm ab 14.30 Uhr

Nach dem offiziellen Teil führt ab 14.30 Uhr Maat Claus durch ein buntes Bühnen- und Mitmachprogramm, das Unterhaltung, Sport und Spaß für alle Altersgruppen bietet. Eine besondere Attraktion sind die Mail Art Ausstellung „Am Fluss - By the River“ mit über 100 Exponaten aus 21 Ländern und Modeschau der Fachoberschule für Gestaltung mit selbst entworfenen und genähten Bademoden zum Strand- und Badeleben (ausführliche Informationen zum Programm im beiliegenden Faltblatt).

Weitere Informationen bei:
Kulturhaus Pusdorf, Rosemarie Dragheim, Tel. 0421-54 46 06
SpielLandschaftStadt, Walter Marahrens, Tel. 0421-242 895 53

Faltblatt