Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Arbeitslosenzahlen gehen im Land Bremen deutlich zurück

31.05.2006

Arbeitssenatorin Karin Röpke erfreut über Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt

Mit 48 556 Arbeitslosen im Mai 2006 ist die Zahl im Vergleich zum Mai des Vorjahres im Lande Bremen um 5324 gesunken. Die Quote fiel um 1,9 Punkte von 16,9 auf 15 Prozent. Arbeitssenatorin Karin Röpke reagierte erfreut auf diese Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Zwei-Städte-Staat: „Bremen liegt damit nicht nur im Bundestrend. Mehr als 5000 arbeitslose Männer und Frauen in Bremen und Bremerhaven weniger als noch vor einem Jahr berechtigen auch zu vorsichtigem Optimismus.“ Allein im Vergleich zum April 2006 sank die Zahl um 1558.

In der Stadt Bremen ging die Zahl von 40 912 (Mai 2005) auf 37 310 (Mai 2006) und somit auf eine Quote von 13,9 Prozent zurück. In Bremerhaven gab es im Mai des Vorjahres 12 968 Arbeitslose (Quote 24,1), im Mai dieses Jahres 11 246 Männer und Frauen ohne Erwerbsarbeit (Quote 20,4).