Sie sind hier:
  • Bisher keine Senatsentscheidung über Ladenöffnungszeiten

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Bisher keine Senatsentscheidung über Ladenöffnungszeiten

06.01.2006

„Der Senat hat bislang keine Entscheidung über mögliche veränderte Ladenöffnungszeiten getroffen. Es kann somit zum jetzigen Zeitpunkt keine Rede davon sein, dass in Bremen eine Freigabe – generell oder zur Fußballweltmeisterschaft – geplant ist.“ Das hat der für das Ladenschlussgesetz zuständige Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales zum Artikel „Einkaufen rund um die Uhr“ im Weser-Kurier von heute (6. 1.2006) klar gestellt.


Dr. Arnold Knigge, Staatsrat bei der Senatorin für Arbeit: „Wir befinden uns in Gesprächen mit den anderen Bundesländern, mit denen wir uns abstimmen wollen. Wir sind offen für Lockerungen bei den gültigen Ladenschlusszeiten während der Fußball-Weltmeisterschaft, es muss jedoch eine rechtlich einwandfreie, mit anderen Ländern abgestimmte Lösung ge-ben.“


Das Ladenschlussgesetz ermöglicht nach Angaben von Dr. Knigge bei dringendem öffentlichen Interesse befristete Ausnahmen von den Regelungen der Öffnungszeiten. Es sei aber noch offen, ob diese Ausnahmeregelung auf Städte wie Bremen angewandt werden kann, in denen keine Fußballweltmeister-Spiele ausgetragen werden.