Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Dr. Matthias Gruhl mit der Hippokrates-Medaille 2005 ausgezeichnet

05.10.2005

Für die zahlreichen Verdienste um die Entwicklung der Allgemeinmedizin ist Dr. Matthias Gruhl (52), Abteilungsleiter Gesundheit bei der Bremer Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, vom Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) mit der Hippokrates-Medaille 2005 ausgezeichnet worden.


In seiner Begründung hob Präsidiums-Mitglied Professor Dr. Ferdinand M. Gerlach das Engagement von Dr. Gruhl in der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesgesundheitsbehörden und der Beauftragtenrunde zur Vorbereitung der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) der Länder hervor, wobei er als „einer der einflussreichsten Vordenker und Lenker“ gelte. In dieser Rolle habe Dr. Gruhl zahlreiche politische Entscheidungen programmatisch vorbereitet und mit viel Umsicht über die politischen Hürden gebracht.


Ausschlaggebend für die Verleihung der Hippokrates-Medaille sei insbesondere die Rolle von Dr. Gruhl beim Zustandekommen eines Beschlusses der diesjährigen Gesundheitsministerkonferenz zur "Qualifizierung für das Gebiet Allgemeinmedizin" gewesen.