Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Bundesarbeitsgemeinschaft der Träger psychiatrischer Krankenhäuser tagt in Bremen

29.11.2004

Integrierte Versorgung in der Psychiatrie Schwerpunktthema

Die Träger psychiatrischer Krankenhäuser sind zu einer Interessenvertretung als Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) zusammengeschlossen. Die BAG ist ein Gremium aus rund 40 Verwaltungsfachleuten der Träger. Dazu gehören einzelne Länder sowie Gebietskörperschaften und Verbände, ständige Gäste sind unter anderem das Bundesgesundheitsministerium, die Bundesdirektorenkonferenz psychiatrischer Krankenhäuser und die Krankenhausgesellschaft. Die BAG vertritt die Sache der Psychiatrie gegenüber der Bundesregierung und zugleich gegenüber den Bundesverbänden der Sozialversicherungsträger, der Bundesärztekammer und den anderen im Gesundheitswesen bundesweit tätigen Institutionen und Interessenverbänden. Dabei äußert sich die BAG insbesondere zu Struktur-, Organisations- und Finanzierungsfragen und entwickelt Positionen zu psychiatriepolitischen Aktivitäten (z. B. Gesetzesvorhaben) im Bereich der stationären psychiatrischen Versorgung.


Die Vertreter der Krankenhausträger treffen sich jährlich zweimal in den verschiedenen Bundesländern zu Fachtagungen, die der medizinischen, rechtlichen und administrativen Abstimmung der Psychiatrie-Entwicklung dienen. Außerdem bemüht sich die BAG um die einheitliche Umsetzung psychiatrischer Reformen in die Praxis.


Vom 1. bis 3. Dezember 2004 tagt die BAG in Bremen. Das Schwerpunktthema der Herbsttagung lautet “Entwicklungen zur integrierten Versorgung in der Psychiatrie“.


Die Ergebnisse der Tagung werden in einer Pressekonferenz am Freitag, 3. Dezember 2004, 11 Uhr, vorgestellt. Teilnehmen werden Landesrat Rainer Kukla, Vorsitzender der BAG, Dr. Gert Schöfer, Referatsleiter Psychiatrie beim Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, und Professor Dr. Helmut Haselbeck, Leiter des Zentrums für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Bremen-Ost.