Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

"Teilhabegesetz verbessert Lage behinderter Menschen erheblich"

Sozialstaatsrat Horst Frehe berichtet über Neuerungen und Entwicklungen

26.01.2015

Nach langem Vorlauf will die Bundesregierung in dieser Legislaturperiode die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen aus dem Fürsorgerecht herauslösen und zu einem modernen Teilhaberecht weiterentwickeln. Leistungen sollen nicht länger institutionszentriert, sondern personenzentriert bereitgestellt werden. Das entsprechende Bundesteilhabegesetz soll die Lebenssituation behinderter Menschen verbessern und damit das deutsche Recht im Licht der UN-Behindertenrechtskonvention weiterentwickeln.

Bremens Sozialstaatsrat Horst Frehe ist als einer der wenigen Experten früh in die Entwicklung des Bundesteilhabegesetzes eingebunden gewesen und hat das neue Gesetz maßgeblich mit beeinflusst.

Am Dienstag, 27. Januar 2015, 17 bis 18:30 Uhr, berichtet er im Kwadrat, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4, 28199 Bremen, über die aktuellen Entwicklungen.