Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Neue Broschüre: „Erziehung ist (nicht) kinderleicht?!“

20.01.2004

Veranstaltungen für Eltern und Familien (1. Halbjahr 2004)

Rat, Unterstützung und Hilfe in Erziehungsfragen wird Eltern in Bremen - außer in den bekannten Beratungseinrichtungen - auch in Form von Informationsveranstaltungen, Elterngesprächskreisen, Eltern-Kursen und Bildungsurlauben angeboten, die in vielfacher Weise auf Erziehungsfragen und -probleme eingehen.

In der vorliegenden rund 70 Seiten starken Broschüre zum 1. Halbjahr 2004 werden über 160 Veranstaltungen von 13 verschiedenen Bremer Anbietern vorgestellt. Die Veranstaltungen, Kurse etc. sind in der Regel erschwinglich oder sogar kostenfrei und nicht selten wird auch eine Kinderbetreuung angeboten.

„Nutzen Sie die Angebote in Ihrem und im Interesse Ihrer Kinder“, ermuntert Sozialsenatorin Karin Röpke die Eltern. Niemand brauche sich zu scheuen, auf Rat und Unterstützung zurückzugreifen, denn „gute Eltern fallen nicht vom Himmel“, so die Senatorin.

Da die Broschüre meist schnell vergriffen ist, ein Hinweis: die Veranstaltungsankündigungen sind auch im Internet zu finden unter www.bremen.de/jugendsenator und www.bremer-elternnetz.de sowie monatsbezogen in der "KINDERZEITung", die in vielen Stadtteilen kostenlos ausliegt.

Zu bekommen ist die Broschüre in den Kindertagesstätten und bei den Veranstaltern. Diese sind: Bildungswerk der Katholiken, Bremer Volkshochschule, Deutsches Rotes Kreuz, Evangelisches Bildungswerk Bremen, Frauen in Findorff e.V., Gesundheitstreffpunkte e.V. , Häuser der Familie, Kinderschutz-Zentrum, MigrantinnenRat e.V. Bremen, Mütterzentren, Pro Familia, SOS-Kinder- und Jugendhilfen Bremen-Verden und SpielLandschaftStadt e.V.
Abgeholt werden kann die Broschüre auch beim Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, Contrescarpe 72.