Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

1. Bremer Freiwilligentag am 5. Dezember 2003

27.10.2003

Wie kann ich mich unverbindlich, einfach und ohne viel Aufwand für einen guten Zweck engagieren?" Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich diese Frage schon einmal gestellt haben, bekommen nun die Gelegenheit, ihrem Interesse nachzugehen. Am ersten Bremer Freiwilligen Tag am Freitag, den 5. Dezember 2003 kann jeder, der möchte, für ein paar Stunden in einer gemeinnützigen Einrichtung mitarbeiten und dabei viel lernen und bewirken.

Die Palette von Angeboten wird sehr breit sein: ob Vorlesen im Altenheim, Renovieren im Kindergarten, Verpflegung von Obdachlosen oder Hausaufgabenhilfe für Migranten – jeder soll die Möglichkeit bekommen, nach seinem Interesse und seinen Fähigkeiten aktiv zu werden.

Deshalb werden einerseits möglichst viele Projekte und Einrichtungen gesucht, die für einen Tag lang Bremer Bürgerinnen und Bürger aufnehmen und mit ihnen arbeiten.

Auf der anderen Seite werden Bremer und Bremerinnen gesucht, die mitmachen wollen. Denn je mehr Bürgerinnen und Bürger, Projekte und Unternehmen sich an diesem Tag beteiligen und zusammenfinden, desto erfolgreicher und vielfältiger wird der Freiwilligentag. Und jeder der mitmacht, kann nur gewinnen: ob Erfahrung, Gemeinschaftsgefühl, Hilfe, Werbung oder ein Bewusstsein dafür, wie wichtig freiwilliges Engagement ist.

Organisiert wird der 1. Bremer Freiwilligen Tag vom Referat für Bürgerengagement beim Sozialsenator, der Bremer Bürgerstiftung und der Freiwilligen-Agentur Bremen.

Für Rückfragen zum 1. Bremer Freiwilligen Tag kann man sich wenden an die

Freiwilligen-Agentur Bremen
Dammweg 18 - 20
28211 Bremen
Tel. 0421 / 34 20 80
Fax: 0421 / 34 45 28
E-Mail: info@zeitweise.info