Sie sind hier:
  • Veränderungen bei Wohnberatungen

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Veränderungen bei Wohnberatungen

24.06.2003

Das Amt für Soziale Dienste teilt mit:

Das Amt für soziale Dienste hat sein Angebot im Bereich der Wohnberatungen für ältere und mobilitätsbeeinträchtigte Menschen personell und organisatorisch verändert:


Bei allgemeinem Beratungsbedarf in Fragen von "Wohnen", wenden Sie sich bitte für die Einzugsgebiete der Sozialzentren Blumenthal, Vegesack, Burglesum, Gröpelingen, Walle/Findorff und Mitte/Östl. Vorstadt an Herrn Snoek, Am Sedanplatz 7, Sozialzentrum Vegesack, 28757 Bremen, Telefonnummer 361-7465.


Für die Einzugsgebiete der Sozialzentren Neustadt/Woltmershausen, Huchting, Obervieland, Vahr/Horn-Lehe, Osterholz und Hemelingen wenden Sie sich bitte an Frau Schmock bzw. Herrn Wehrmann, Wilhelm-Leuschner-Str. 27/27a, 28329, Telefonnummer: 361-19551.


Zu speziellen Fragen von Wohnungsanpassungsmaßnahmen im gesamten Stadtgebiet steht Ihnen Herr Snoek (Tel.-Nr. siehe oben) für die Einzugsgebiete aller Sozialzentren zur Verfügung.


Die Wohnberatung ist organisatorisch dem Sozialzentrum Neustadt/Woltmershausen und dort dem Sachgebiet Wohnungshilfe, angegliedert. Die Leitung hat Herr Golinski, Neuenlander Str. 10, 28199 Bremen, Telefonnummer: 361-8065, Fax: 361 8201.