Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Krankenhaus Links der Weser erhält Qualitätssiegel!


30.04.2003

Heute (30.4.2003) hat der Geschäftsführer der KTQ Geschäftsstelle in Siegburg, Thomas Beck, dem Zentralkrankenhaus Links der Weser als 13. Krankenhaus in Deutschland und 1. Krankenhaus in Bremen das KTQ-Zertifikat überreicht. Die offizielle Feierstunde wurde von der Gesundheitssenatorin Karin Röpke eröffnet.


Das Zentralkrankenhauses Links der Weser wurde in den 6 – KTQ-Kategorien:

  • Patientenversorgung

  • Mitarbeiterorientierung

  • Sicherheit im Krankenhaus

  • Informationswesen

  • Krankenhausführung

  • Qualitätsmanagement

überprüft und die Zertifizierung empfohlen.


In der Gesellschaft für Kooperation für Transparenz und Qualität im Krankenhaus gGmbH sind unter anderem die Bundesärztekammer, der Verband der Angestellten-Krankenkassen (VdAK/AEV), der Bundesverband der Innungskrankenkassen, die Bundesknappschaft, der Bundesverband der landwirtschaftlichen Krankenkassen, der AOK-Bundesverband und die Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. (DKG) beteiligt. Die Entwicklung des Verfahrens wurde finanziell und ideell vom Bundesministerium für Gesundheit unterstützt und vom Institut für medizinische Informationsverarbeitung in Tübingen wissenschaftlich begleitet.


Das Krankenhaus Links der Weser um Qualitätsmanagerin Truus Storm und Krankenpflegedirektorin Angela Dick war bereits 1999 bei der Erarbeitung der KTQ-Kriterien beteiligt, deshalb freute es Thomas Beck ganz besonders, diese Klinik zu zertifizieren. Beck machte weiter deutlich, dass die Krankenhäuser mit diesem Zertifizierungsverfahren ein Instrument haben, mit dem sie die Qualität ihrer Leistungen durch die Zertifizierung und den veröffentlichten KTQ-Qualitätsbericht (www.ktq.de) nach außen transparent darstellen können


Das KTQ-Verfahren sieht eine Selbstbewertung vor, in der das Krankenhaus die einzelnen Prüfkriterien aus krankenhausinterner Sicht darstellt. Im Links der Weser wurde dann der TÜV-Rheinland im Namen der KTQ-Geschäftsstelle in Siegburg beauftragt, die Angaben zu überprüfen. Der TÜV-Rheinland engagierte 3 ausgebildete Visitoren, die alle hauptberuflich in Krankenhäusern tätig sind, also wissen, was sie prüfen. Die Prüfung wurde am 27. Februar 2003 erfolgreich abgeschlossen.


Mit der jetzt überreichten Urkunde verbindet sich für das Zentralkrankenhaus Links der Weser auch die Aufforderung, in Zukunft die Einhaltung der Kriterien zu überwachen, denn das Zertifikat gilt nur für 3 Jahre. Krankenpflegedirektorin Angela Dick freut sich auch für alle Beschäftigten im Hause, die zum Zertifikat beigetragen haben und ist sicher, dass das Links der Weser auch dauerhaft der KTQ-Prüfung standhalten wird.