Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Das Bremer Amt für Soziale Dienste teilt mit: Wohnungshilfe zieht um

27.11.2002

Die Wohnungshilfe des Amtes für Soziale Dienste wird in der Woche vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2002 vom Volkshaus, Hans-Böckler-Straße 9, zum Sozialzentrum Neustadt/ Woltmershausen, Neuenlander Straße 10, umziehen. Vom Umzug sind die Bereiche Leitung, Technik und Verwaltung betroffen. Die Telefonnummern bleiben unverändert. Für die Dauer des Umzuges ist die Wohnungshilfe jedoch nicht erreichbar. Ein Notdienst wird unter der Rufnummer 361 19554 oder 361 19553 eingerichtet. Die neue Adresse lautet: Neuenlander Straße 10, 28199 Bremen


Die Präventions-Sachbearbeiter (Anmerkung für die Redaktionen: Mitarbeiter/innen, die im Vorfeld verhindern, dass Obdachlosigkeit entsteht) für die Stadtteile Gröpelingen, Walle, Findorff und Stadtmitte (Beratung/Vermittlung) bleiben dagegen im Volkshaus.



Umzug auch der Abteilung „Unterhalt“



Die im Amt für Soziale Dienste zuständigen Mitarbeiter/innen für Unterhaltsfragen und -anträge ziehen von der Faulenstrasse 69 in die Hans Böckler Str. 9 (Volkshaus) um. Aus diesem Grund ist die Abteilung in der Woche vom 16. Dezember 2002 bis 20. Dezember 2002 geschlossen. Für Notfälle ist das Telefon mit der Nummer 361 5288 besetzt sowie das Sozialzentrum Walle/Findorff unter 361 8420 erreichbar.



Ab dem 23.12.02 sind die Mitarbeiter/innen der Unterhaltssicherung dann im Volkhaus, Seiteneingang rechts neben dem Haupteingang, wieder zu erreichen.