Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Einmal nur aus Spaß ins Kinderkrankenhaus

04.09.2002

Das Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin öffnet seine Türen

Anlässlich des Unicef-Weltkindertages hat die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen auch in diesem Jahr wieder zu einem „Tag des Kinderkrankenhauses“ aufgerufen. Aus diesem Grund öffnet das Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin des Zentralkrankenhau­ses St-Jürgen-Straße am kommenden Sonntag (8. September) in der Zeit von 10 bis 16 Uhr seine Türen, um der Öffentlichkeit einen Einblick in ein Krankenhaus nur für Kinder zu geben.


Die BesucherInnen erwartet ein breitgefächertes und interessantes Programm, das mehr als einen Blick hinter die Kulissen erlaubt. Die MitarbeiterInnen des Zentrums für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, zu dem die Kinderklinik, die Kinderchirurgische Klinik sowie die Klinik für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin gehören, haben sich wieder jede Menge einfallen lassen, um nicht nur zu informieren, sondern auch für Spaß und Unterhaltung zu sorgen.


So wer­den zwei Grup­pen­rund­gän­ge ange­bo­ten. Der erste Rundgang führt durch verschiedene Stationen, wobei selbstverständlich auch ein Blick auf die Neugeborenenstation geworfen werden kann. Eine zweite Führung findet in der Kinderchirurgie statt, wo probehalber auf den OP-Tisch gekrabbelt oder beim Gipsen zugeschaut werden darf. Auch das Anlegen von Verbänden kann hier geübt werden. Anschaulich werden auch die Lungenfunktionsdiagnostik oder eine Ultraschalluntersuchung erklärt.


Wer seinen Wissensdurst in Sachen Diagnostik und Therapie gestillt hat, bekommt als kleiner oder großer Besucher Gelegenheit, sich am Vormittag eine Zaubervorstellung anzusehen. Um 14 Uhr können die Kunststücke der Zirkus-Truppe Turnini bewundert werden.


Die Polizei „überwacht“ übrigens während des gesamten Veranstaltungszeitraumes den fließenden Verkehr auf dem Roller-Parcours. Selbstverständlich stellen die PolizistInnen auch Rollerführerscheine aus, wenn die Fahrleistung der Kids entsprechend war.


Auch die Kinderkrankenpflegeschule öffnet am kommenden Sonntag ihre Türen und gibt einen Einblick in ihre Ausbildung zur Kinderkrankenschwester bzw. -pfleger. Es werden dort verschiedene praktische Vorführungen stattfin­den - auch zum Mitmachen. Zudem stellt sich die Krankenhausschule vor, denn Unter­richt im Bett ist im Kinderkrankenhaus eine Selbstverständlichkeit.

Selbsthilfegruppen werden am "Tag des Kinderkrankenhauses" ebenso anwesend sein, um zu bestimmten Krankheits- und Lebenssituationen zu beraten. ach so vielen Informationen und Mitmachaktionen können sich die kleinen und großen BesucherInnen bei leckeren Speisen und Getränken an den verschiedenen Ständen ausruhen - zum Selbstkostenpreis, versteht sich.