Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Zusammenlegung der Hafengesundheitsämter Bremen und Bremerhaven

07.08.2002

Arbeits- und Gesundheitsdeputation stimmt Konzept zur Zusammenlegung zu

In ihrer heutigen Sitzung (7.8.2002) haben sich die staatliche und die städtische Deputation für Arbeit und Gesundheit mit dem nun vorliegenden Konzept zur Zusammenlegung des Hafengesundheitsamtes Bremen mit dem Hafengesundheits- und Quarantäneamt Bremerhaven befasst. Die Deputation hat dem Konzept zugestimmt, das nun umgesetzt werden kann. Entsprechende Mitbestimmungsverfahren wurden eingeleitet.

Die neue Bezeichnung des zusammengeführten Amtes soll Hafengesundheitsamt Bremerhaven/Bremen lauten. Ziel der Zusammenlegung ist eine Straffung der Verwaltung der beiden bisher getrennten Ämter.

Als Leiter des neuen Amtes wird Dr. med. Alfons Nettesheim, bisher Amtsleiter und Hafenarzt in Bremen, eingesetzt. Sein Stellvertreter wird Dr. med. Udo Walger, der bisher das Hafengesundheits- und Quarantäneamt Bremerhaven geleitet hat. Das neuorganisierte Hafengesundheitsamt Bremerhaven/Bremen wird seinen Sitz an den beiden bekannten Standorten in der Geo-Plate-Straße im Bremerhavener Kaiserhafen und am Hafenkopf II in Bremen behalten.