Sie sind hier:
  • Senatorin Röpke zu Empfehlungen der Klinikum Bremerhaven-Wesermünde

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Senatorin Röpke zu Empfehlungen der Klinikum Bremerhaven-Wesermünde

25.06.2002

Zu den Empfehlungen der Entwicklungsgesellschaft Klinikum Bremerhaven-Wesermünde mbH teilt Gesundheitssenatorin Karin Röpke mit:

„Die Entwicklungsgesellschaft Klinikum Bremerhaven-Wesermünde mbH hat ihren Gesell-schaftern empfohlen, die stationären Einrichtungen der Reinkenheide GmbH und der DRK-Krankenhäuser GmbH zu fusionieren und ein neues Gesundheitszentrum/Klinikum in Bre-merhaven zu bauen.

Die Entscheidung dafür oder dagegen wird zunächst in Bremerhaven getroffen. Sollte das Votum für einen Neubau ausfallen, wäre ein solches Projekt nach meiner Auffassung nur im Rahmen des „Strukturprogramms Bremerhaven“ zu bewältigen. Wir werden die Empfehlun-gen der Entwicklungsgesellschaft in den nächsten Wochen und Monaten prüfen und unsere Bewertung im September dem Senat vorlegen.“