Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Regelsätze in der Sozialhilfe sollen ab 1. Juli 2002 steigen

05.06.2002

Deputation für Soziales, Jugend und Senioren stimmt Erhöhung zu

Ab 1. Juli dieses Jahres soll der sogenannte Eckregelsatz in der Sozialhilfe in Bremen und Bremerhaven um 6,20 Euro auf monatlich 293 Euro steigen.

Die staatliche Deputation für Soziales, Jugend und Senioren hat heute (5.6.2002) dieser Festlegung zugestimmt, die bis zum 30. Juni 2003 gelten soll. Der Senat wird sich mit der entsprechenden Vorlage des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales am 18. Juni 2002 befassen.

Der Eckregelsatz von 293 Euro gilt für den Haushaltsvorstand. Für die Haushaltsangehörigen ergeben sich unterschiedliche Beträge. Für Kinder bis zu sechs Jahren werden monatlich 147 Euro gezahlt (mit nur einem Elternteil 161 Euro), für die Altersgruppe 7 bis 13 Jahre 190 Euro, für 14- bis 17-Jährige 264 Euro. Wer 18 Jahre und älter ist erhält 234 Euro.