Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Bremer Qualitätssiegel für ambulante Pflegedienste

22.09.1999

Wer unter den 91 Anbietern ambulanter Pflege in Bremen nach Qualitätskriterien auswählen will, hat es bisher schwer. Der Bremer Markt der ambulanten Pflege ist nicht transparent. Bislang fehlte es an einer verlässlichen Orientierung. Wegen der besonderen Bedeutung der Qualität in der ambulanten Pflege hat das Gesundheitsamt Bremen beim Senator für Gesundheit jetzt in Zusammenarbeit mit zwei Bremer Pflegediensten, den Pflegestudiengängen an der Hochschule Bremen und der Universität Bremen sowie einem Berufsverband der Pflege das "Bremer Qualitätssiegel für ambulante Pflegedienste" (BQS) entwickelt. Das teilte heute Gesundheitssenatorin Hilde Adolf mit.


Ziel war es

  • die Transparenz des Bremer Pflegemarktes zu verbessern

  • den Pflegediensten zu ermöglichen, die Qualität ihrer Arbeit darzulegen und

  • der ambulanten Pflege in Bremen insgesamt Impulse zur Weiterentwicklung zu geben.

Das Prüfverfahren ist freiwillig und kostenpflichtig. Es beruht auf den Grundsätzen der ständigen Qualitätsverbesserung und des sog. Total Quality Management. Zu den eingesetzten Methoden zählen u.a. ein umfangreicher Qualitätsbericht, den der Pflegedienst zu verfassen hat sowie Interviews mit der Leitung und mit Mitarbeiterinnen. Die Prüferinnen sind speziell geschulte Pflegefachkräfte, die vom Gesundheitsamt eingesetzt werden.


Der Pflegedienst kann anhand des Prüfberichtes sehen, wo er qualitätsmäßig steht und an welchen Stellen er die Entwicklung weiterbetreiben sollte. Wenn er die Ausschlußkriterien erfüllt und die erforderliche Punktzahl erreicht, erhält er ein Zertifikat mit einer Gültigkeit von zwei Jahren. Bei der Folgeprüfung hat der Pflegedienst nachzuweisen, dass er sich seit der vorherigen Prüfung verbessert hat. Der ständigen Qualitätsentwicklung unterliegt auch das BQS selbst: die geprüften Pflegedienste sind dazu aufgefordert, ihre Erfahrungen mit der durchlaufenen Prüfung mitzuteilen, damit weiter an dem Verfahren gefeilt werden kann.


Zwei Bremer Pflegedienste haben das Zertifikat bereits erhalten.


Weitere Informationen:

Gesundheitsamt Bremen

Dr. David Klemperer

Horner Straße 60-70 28203 Bremen

04 21/3 61-70 01 Fax 04 21/3 61-1 55 54