Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Senatorin Hilde Adolf: Beiträge für die Hort-Betreuung werden angepasst

28.01.2000

Die Beiträge für die Betreuung in Kinder-Horten in der Stadt Bremen werden neu berechnet und teilweise gesenkt. Das hat die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, Hilde Adolf, heute (28. Januar 2000) angekündigt. "Für eine Reihe von Eltern werden die Beiträge günstiger", sagte die Senatorin. Möglich werde dies durch die Einführung der verlässlichen Grundschule von 8 bis 13 Uhr. Da nunmehr erst danach eine Betreuung im Hort notwendig ist und angeboten wird, könne auch die Beitragsstruktur zum 1. August 2000 verändert werden. Für Väter oder Mütter, die bisher nur den Mindestbeitrag von 50 Mark im Monat bezahlen, bleibe der Beitrag allerdings gleich. Dies deshalb, weil er für die Finanzierung des Mittagessens der Kinder verwendet werde und der zeitliche Umfang der Betreuung somit keine Rolle spiele.

Wie die Beiträge künftig im Einzelnen gestaffelt sein werden, steht noch nicht fest. Die Eltern werden rechtzeitig unterrichtet.