Sie sind hier:
  • Hilfe für Opfer der Gasexplosion im Geschworenenweg

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Hilfe für Opfer der Gasexplosion im Geschworenenweg

22.11.2000

Eine möglichst unbürokratische Hilfe für die Opfer der Gasexplosion im Geschworenenweg hat jetzt Sozialsenatorin Hilde Adolf zugesichert. Wer Hilfe benötigt, wird gebeten, sich an das Amt für Soziale Dienste in der Neustadt (Neuenlander Strasse 10) zu wenden. Ansprechpersonen sind dort Frau Wondracek (Tel. 361-5741), Herr Adamek (Tel. 361-5751) und Frau Müller (Tel. 361-361-5871). Von dort wird die Hilfe veranlasst oder, falls dies nicht direkt möglich ist, koordiniert.