Sie sind hier:
  • Projekte des Arbeitsförderungszentrums:
    Staatliche Zuwendungen auch im kommenden Jahr

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Projekte des Arbeitsförderungszentrums:
Staatliche Zuwendungen auch im kommenden Jahr

24.11.2000

Auch im kommenden Jahr werden Projekte, die beim Arbeitsförderungszentrum des Landes Bremen (AFZ) laufen, mit Mitteln des Landes und der Europäischen Union gefördert. Einer entsprechenden Vorlage des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales hat die zuständige Deputation zugestimmt.

Die Projekte sind im Einzelnen:

  • die Koordinierungsstellen „Frau und Beruf“ in Bremen und Bremerhaven
  • Beratung von kleineren und mittleren Betrieben in Bremerhaven
  • Beratung, Initiierung, Moderation und Koordination arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen und Projekte in Bremerhaven
  • Berufsorientierung und –planung für Migrantinnen (MiBOP 2001)
  • Vorqualifizierung besonders benachteiligter Erwerbsloser
  • Existenzgründungsberatung für Arbeitslose.

Wegen ihrer grundsätzlichen arbeitsmarktpolitischen Bedeutung beabsichtigt das Ressort für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, die Projekte auch über das Jahr 2001 hinaus zu fördern.

Das AFZ des Landes Bremen wurde im Oktober 1989 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet. Gesellschafter sind die Stadt Bremen (80 Prozent) und Bremerhaven (20 Prozent).