Sie sind hier:
  • Arbeitssenatorin Hilde Adolf: CDU stets umfassend informiert
    Stellungnahme zur CDU-Pressemitteilung: „Nicht Posten, sondern Inhalte zählen“

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Arbeitssenatorin Hilde Adolf: CDU stets umfassend informiert
Stellungnahme zur CDU-Pressemitteilung: „Nicht Posten, sondern Inhalte zählen“

27.11.2000

„Wenn für die CDU nicht Posten, sondern Inhalte zählen, wie die CDU-Abgeordnete Frau Dreyer es behauptet, dann hätte die CDU in der Deputations-Sitzung am 23. November dem Beleihungsvertrag mit der neuen Bremer Arbeit GmbH zustimmen müssen.

Mit diesen Worten reagierte Arbeitssenatorin Hilde Adolf auf die Pressemitteilung von Frau Dreyer vom 24. November. Über den Stand der Entwicklung und Konzepte sei die Abgeordnete stets auf dem Laufenden gehalten worden, fortlaufend sei in den Deputationen berichtet worden und alle Fragen von Frau Dreyer seien umfassend und präzise beantwortet worden. Hilde Adolf: „Ich fordere deshalb die CDU auf, die Hinhaltetaktik zu beenden, damit ohne Zeitverzögerung ein wichtiger Schritt zu einer verbesserten Arbeitsmarktförderung getan werden kann“.