Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

41 Nachwuchskräfte für die Bremische Verwaltung „freigesprochen“

01.09.2006

Senatsdirektor Dr. Reinhold Zech: „Wichtige Kompetenzen für die bremische Verwaltung erworben“

Der Abteilungsleiter Personal und Verwaltungsmanagement beim Senator Finanzen, Senatsdirektor Dr. Reinhold Zech, hat gestern Nachmittag (31.8.2006) im Festsaal des Bremer Rathauses 41 jungen Nachwuchskräften in den Ausbildungsberufen Fachangestellter/Fachangestellte für Bürokommunikation, Justizfachangestellter/Justizfachangestellte und Verwaltungsfachangestellter/ Verwaltungsfachangestellte die Prüfungszeugnisse ausgehändigt und ihnen die Glückwünsche des Senats übermittelt. Krönung dieser Feierstunde: fast alle „Freigesprochenen“ können in den Bremischen Öffentlichen Dienst übernommen werden.

Die frischgebackenen Nachwuchskräfte haben in einer dreijährigen Ausbildung viele für die moderne „Dienstleistungs-Verwaltung“ erforderlichen Kompetenzen und Fähigkeiten erworben und dabei unterschiedliche Verwaltungsbereiche kennen gelernt. „Die in der Ausbildung erworbenen Kompetenzen entsprechen dem Anforderungsprofil von ‚modernen’ Beschäftigten, auf die unsere Verwaltung unbedingt angewiesen ist“ erklärte Dr. Reinhold Zech. Zu diesem Anforderungsprofil gehöre, so Zech weiter, auch die Fähigkeit, mit Bürgerinnen und Bürgern in verschiedenen Situationen des behördlichen Alltags zu kommunizieren. Die modernen Prüfungsformen tragen dieser Anforderung Rechnung. So haben die Absolventinnen und Absolventen in der praktischen Prüfung u.a. in einem Zweiergespräch nachgewiesen, dass Sie auf die Beratung der Bürgerinnen und Bürger bestens vorbereitet sind.