Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Neuer „Halsschmuck“ für Hunde: Die Steuermarken werden grün

14.12.2005

Steuer wird fällig am 15. Januar – Finanzamt Bremen-Mitte gibt neuen Tierhaltern Hinweise zur Anmeldung

Die Hunde in Bremen bekommen mit Beginn des neuen Jahres einen neuen „Halsschmuck“. Der Grund: Die bisherigen türkisfarbenen Hundesteuermarken verlieren zum 31. Dezember ihre Gültigkeit und werden durch grüne Marken ersetzt. Das Finanzamt Bremen-Mitte stellt den Hundehaltern in der Hansestadt ab dem 19. Dezember Hundesteuerbescheide mit neuen für die Jahre 2006 bis 2009 gültigen Steuermarken zu. Dabei wird darauf hingewiesen, dass die Tiere die Marken gut sichtbar tragen müssen. Erstmals wird dem Hundesteuerbescheid auch ein Merkblatt der Leitstelle „Saubere Stadt“ mit Hinweisen für die Halter beigefügt.


Die Hundesteuer beträgt pro Jahr in Bremen 122,64 € und ist zum 15. Januar 2006 fällig. Bei vorliegender Einzugsermächtigung wird dieser Betrag zum Fälligkeitstag vom Konto des Halters abgebucht. Das Finanzamt Bremen-Mitte bittet die Halter zudem darum, bei Überweisungen nur die in dem Bescheid genannten Konten anzugeben; dies sind nicht die sonst üblichen Konten des Finanzamtes.


Neue Hundehalter haben ihr Tier übrigens innerhalb von zwei Wochen dem Finanzamt anzuzeigen. Dabei sollten das Datum der Anschaffung, das Alter und die Rasse sowie der Erwerb des Hundes (wann und von wem) angegeben werden. Dies würde unnötige Rückfragen ersparen. Die Steuerpflicht beginnt allerdings erst, wenn der Hund über drei Monate alt ist. Die Anmeldung des Hundes sollte möglichst per Brief, Telefax oder E-Mail beim Finanzamt Bremen-Mitte, Postfach 10 79 67, 28079 Bremen, erfolgen. Das Finanzamt ist per Telefax (0421) 322 2878, Telefon (0421) 322 2883 oder E-Mail Herbert.Reiners@Finanzamtmitte.bremen.de erreichbar.