Sie sind hier:
  • Der Nordwesten wächst zusammen – vernetzt und bürgerfreundlich

Die Senatorin für Finanzen

Der Nordwesten wächst zusammen – vernetzt und bürgerfreundlich

01.12.2005

Mit RegNet weite Wege sparen und Dienstleistungen an anderen Orten nutzen

Ein stetig wachsendes Netzwerk innovativer Verwaltungen in Bremen und Niedersachsen geht gemeinsam erste Schritte auf dem Weg zur "Virtuellen Region Nord-West": Nach Mitteilung des Senators für Finanzen können ab heute (1.12.2005) Bürgerinnen und Bürger in einigen Mitgliedskommunen des Regionalen Netzwerks E-Government Bremen/Niedersachsen (RegNet) Aufgaben erledigen lassen, für die sie sonst häufig weite Wege auf sich nehmen mussten. Viele Bürger sind sich nicht sicher, welche Behörde für eine bestimmte Aufgabe, etwa die Ausstellung von bestimmten Urkunden, zuständig ist und müssen bisher regelmäßig Ämter oder Servicestellen unverrichteter Dinge und unzufrieden verlassen, um dann bei einer anderen Verwaltung ihren Antrag abgeben zu können.


Nun können sie zumindest die standesamtliche Urkundenbestellung einfach beim Sachbearbeiter der Verwaltung in ihrer Nähe erledigen lassen. Im Projekt "Bürgerservices im Auftrag“ wurde die Möglichkeit geschaffen, mit dem Modell der elektronischen Antragstellung im Bürgerauftrag Dienstleistungen anderer Behörden an beliebigen Orten im Regionalen Netzwerk anbieten zu können. Von Anfang an sind an dem Netzwerk die Städte Bremen, Oldenburg und Delmenhorst sowie die Gemeinden Ganderkesee und Stuhr beteiligt.


Ein Beispiel: In Stuhr arbeitende Bremer können dort ihre Geburtsurkunde bestellen
Geht also ein Bremer Einwohner, der in Stuhr arbeitet, in ein Bürger-Service-Center der betreffenden Umlandgemeinde, so hat er die Möglichkeit, Dienstleistungen aus dem Bereich des Personenstandwesens (z. B. Geburtsurkunde) zu beantragen, obgleich diese Behörde nicht originär zuständig ist.


Das Regionale Netzwerk E-Government Bremen/Niedersachsen www.regnetegov.de ist ein informeller Zusammenschluss von mittlerweile mehr als 65 Kommunen mit dem Ziel zu einer „Virtuellen Region NordWest“ zusammenzuwachsen. Die ambitioniertesten Vorhaben des Regionalen Netzwerks werden durch die Regionale Arbeitsgemeinschaft Bremen/Niedersachsen (RAG) gefördert und durch das Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib GmbH) wissenschaftlich begleitet. Das RegNet kann seit 2002 auf zahlreiche gemeinsame Errungenschaften und eine erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit zurückblicken.


Der Anwendung "Bürgerservices im Auftrag“ ging die Umsetzung des elektronischen Datenaustauschs zwischen dem Standesamt Bremen-Mitte, dem Meldeamt Stuhr und der Meldebehörde Delmenhorst voraus. Die beschleunigte Übermittlung von Meldedaten wird über eine von bremen online services im Auftrag des RegNet entwickelte technische Lösung auf elektronischem Wege durchgeführt.


Den Mitgliedern des Netzwerks stehen Möglichkeiten zur gemeinsamen Veröffentlichung von Ausschreibungen, Stellenangeboten und Informationen der Fundbüros zur Verfügung. Eine Datenbank gemeinsam genutzter Dienstleistungsbeschreibungen für kommunale Internetangebote ist im Aufbau.

Zudem wird den Verwaltungen eine wachsende Zahl von Anwendungen zur elektronischen Unterstützung von Bürgerbeteiligungsvorhaben bereitgestellt.