Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Senator Dr. Nußbaum erörtert Fragen des Wirtschaftsstandortes Bremerhaven

02.09.2003

Heute Besuch im Biotechnologiezentrum Bio Nord in der Seestadt

Fragen der Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Bremerhaven und deren Auswirkung auf die – aus Sicht des Finanzsenators besonders wichtige – Bevölkerungsentwicklung der Seestadt stehen im Mittelpunkt eines Gesprächs, das Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum heute Nachmittag (2.9.2003) in den Räumen des Biotechnologiezentrums, Fischkai 1, in Bremerhaven führen wird. Neben den zukünftigen Perspektiven des 1989 gegründeten Bremerhavener Innovations- und Gründerzentrums (BRIG) werden vor allem auch erste Erfahrungen und zukünftige Weichenstellungen für das Biotechnologiezentrum Bio-Nord erörtert. Senator Dr. Nußbaum ist in der Landesregierung nicht nur zuständig für Haushalt, Steuern und Verwaltungsreform, er legt als Bremerhavener auch ein besonderes Augenmerk auf die wirtschaftliche Entwicklung der Seestadt.

Gesprächspartner von Senator Dr. Ulrich Nußbaum sind dabei die Geschäftsführer vom Technologietransferzentrum (ttz), Werner Mlodzianowski, und vom Innovations- und Gründerzentrum (BRIG), Arno Zier, sowie vom ttz Mirko Hänel, Matthias Kück und Prof. Dr. Gerd Klöck. Mit dabei ist auch der Bürgerschaftsabgeordnete Siegfried Breuer.