Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

SixCMS-Landeslizenz vernetzt Verwaltungen der Freien Hansestadt Bremen

24.02.2003

Um das Informationsmanagement in der bremischen Verwaltung zu professionalisieren, die Internet und Intranet-Aktivitäten des Landes Bremen auszubauen und die Pflege zu vereinfachen, hat sich das Land Bremen für den Erwerb des Content Management Systems SixCMS entschlossen.

Die Entscheidung fiel nach einer offenen europaweiten Ausschreibung mit mehreren Auswahlrunden nicht zuletzt auf Grund der sehr flexiblen Anpassung des Systems auf die Lösung aus dem Hause SIX. Die bestehenden Kompetenzen im kommunalen Umfeld schufen im Land Bremen großes Vertrauen in das System. Neben diversen Städten vertrauen bereits Landesregierungen wie Baden-Württemberg oder Brandenburg auf SixCMS.


Bremen entschied sich dabei für eine umfangreiche Landeslizenz, die nicht nur das interne Informationssystem abdeckt, sondern auch den Dienststellen und öffentlichen Einrichtungen erlaubt, ihre Intranet und Internet Auftritte mit SixCMS zu verwalten und zu gestalten.


„Mit dem Erwerb von SixCMS sind wir in der Lage das Informationsmanagement in der bremischen Verwaltung neu zu gestalten und im Vergleich zum alten System erheblich zu verbessern. Die zahlreichen Nachteile des alten Systems können mit dem SixCMS beseitigt werden und sichern die für die Verwaltung besonders wichtige Versorgung mit Informationen.

Durch die Landeslizenz können wir darüber hinaus das CMS allen Dienststellen der bremischen Verwaltung und allen öffentlichen Einrichtungen anbieten und erhoffen uns dadurch mehr Informationen für die Bürger und Mitarbeiter der bremischen Verwaltung – ein wichtiger Schritt in Richtung eGovernment“, erklärte dazu Finanzsenator Hartmut Perschau.


In einem ersten Schritt erfolgt die Umsetzung des bisherigen Verwaltungsinformationssystems „Öffentliche Ordner“ unter Microsoft Exchange. SIX bietet dafür einen Importer, der alle Dokumente einschleßlich der bestehenden Ordernstrukturen aus Microsoft Exchange automatisiert übernimmt. SixCMS ermöglicht über das Zusatzmodul „SixCMS_Foldertree“, die entsprechenden Ordner für die Navigation der Intranet Website zu nutzen. Die Gestaltung und Personalisierung sind mit dem integrierten Templatemanagement vollständig frei definierbar. Dabei wird die Umsetzung innerhalb des SixCMS vom Land Bremen selbst übernommen. Durch den klar strukturierten Aufbau des Content Management Systems und die durchgeführten Schulungen der Administratoren ist sehr kurzfristig, innerhalb weniger Tage, bereits ein produktives Arbeiten mit dem System gewährleistet. Schon Anfang 2003 wird die Umstellung zunächst auf Basis einer Intranet-Lösung für das interne Informationssystem schrittweise erfolgen.

Durch den geringen Schulungsaufwand und die sofortige Einsatzbereitschaft kann das Land Bremen sein Informationsmanagement effizient und effektiv betreiben.